Serien

Grey’s Anatomy: Meredith-Darstellerin stinkig wegen neuer Serien-Liebe

Grey’s Anatomy“ – Staffel 15: Während sich Fans fragten, wer der neue Mann an Meredith‘ Seite wird, war Ellen Pompeo schlicht und einfach enttäuscht über ihre neue Liebe.

"Grey's Anatomy": Meredith Grey (Ellen Pompeo)
„Grey’s Anatomy“: So wütend ist die Meredith-Darstellerin über ihre neue Liebe nach McDreamys Tod. Bild: ABC

Derek Shepherds (Patrick Dempsey) Serientod steckt „Grey’s Anatomy“-Fans bis heute in den Knochen. Auch für Meredith-Darstellerin Ellen Pompeo war das jähe Ende einer der schönsten Serien-Liebesgeschichten des 21. Jahrhunderts ein Schock.

Nun muss sich Meredith Grey in „Grey’s Anatomy“ alleine durchs Leben und den Krankenhaus-Alltag schlagen. Ihr McDreamy fehlt ihr bis heute.

Die Drehbuchautoren der Serie meinten es daher sicher gut, als sie Meredith schon kurz nach Dereks Tod einen neuen Mann an die Seite stellten: Nathan Riggs (Martin Henderson). Und obwohl es zwischen den beiden nie zu einer ernsthaften Beziehung kam, schieden sich unter Fans die Geister: Während die einen fanden, dass Meredith lang genug gelitten habe, waren Andre empört darüber, dass man so schnell einen Ersatz für McDreamy gefunden zu haben schien.

Ähnlich wie Letztere sieht das auch Ellen Pompeo. In einem Interview mit “The Hollywood Reporter” verriet die 48-Jährige, dass ihr die Nathan Riggs-Storyline gehörig gegen den Strich ging. „Die Wahrheit ist doch, dass die Tinte nach [Patrick Dempsey's]  Ausstieg noch nicht einmal trocken war, bevor sie überstürzt einen neuen Mann ins Spiel brachten“, so die Schauspielerin.

„Es war eine lange Arbeitsbeziehung mit einem aufreibenden Ende und ich brauchte erstmal einen Moment, um bei einem Glas Wein zu entspannen und plötzlich ruft man mich in meinem Urlaub in Sizilien an und fragt, 'Was denkst du über diesen Typen? Oder diesen?’. Und man schickte mir Bilder." Man kann Pompeos Empörung aus diesen Zeilen heraushören.

Dementsprechend deutlich fiel auch ihre Antwort aus: „Ich entgegnete, 'Seid ihr jetzt völlig bekloppt, Leute? Wieso habt ihr das Bedürfnis diese Person zu ersetzen?'“.

Die Schauspielerin berichtet weiter, sie habe einfach nicht fassen können, wie schnell man versucht habe, „einen [neuen] Penis ins Spiel zu bringen“.

Letztlich habe man anscheinend eingesehen, dass die Nathan Riggs-Affäre überflüssig war: „Wir haben Martin Henderson geholt, aber ihnen hat die Storyline nicht gut genug gefallen, also ging sie wieder vorbei“, so Pompeo abschließend.

In Staffel 15 versuchen es die "Grey's Anatomy"-Macher nun erneut, diesmal mit Andrew DeLuca, dem Ex-Freund von Merediths Schwester Maggie. Auch Neuzugang Chris Carmack und Meredith kommen sich näher. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt