Serien

“Grey's Anatomy”: Diese Folgen hat Amelias Gehirn-OP – Ist sie noch dieselbe?

Grey's Anatomy - Amelia Shepherd - Caterina Scorsone
“Grey's Anatomy”: Diese Folgen hat die Gehirn-OP für Amelia – Ist sie noch dieselbe? Bild: Jason Merritt/GettyImages

Grey's Anatomy”: Es war DER Schock der 14. Staffel: Amelia hat einen Gehirn-Tumor. Wird sie nach ihrer OP noch so wild, emotional und schlagfertig sein wie zuvor?

Amelia Shepherd, die kleine Schwester von Meredith verstorbenem Mann Derek alias McDreamy, mischt seit der 11. Staffel „Grey's Anatomy“ auf. Zuvor war Schauspielerin Caterina Scorsone bereits in einigen Gast-Auftritten in der Show zu sehen.

Die Rolle der Amelia wurde allerdings nicht an der Seite ihres Bruders Derek in das Serien-Geschehen eingeführt, sondern im „Grey's Anatomy“-Ableger „Private Practice“. Hier tauchte Amelia in der 3. Staffel zum ersten Mal auf und war von Staffel 4 bis zum Ende der Show 2013 als Hauptrolle mit von der Partie.

Nach Dereks Tod übernahm Amelia im Grey Sloan Memorial Hospital dessen Job und wurde die leitende Oberärztin der Neurochirurgie.

 

"Grey's Anatomy": Schock-Diagnose für Amelia Shepherd

Umso ironischer ist es, dass sie nun selbst von dem betroffen ist, gegen das sie tagtäglich in der Serie ankämpft.

Als Amelia Shepherd in Folge 2 die Diagnose „Gehirntumor“ erhält, fragt man sich als Zuschauer unweigerlich, ob das vielleicht die Erklärung für ihr Verhalten sein könnte. Schließlich bekommt sie gesagt, dass der Tumor schon seit gut 10 Jahren in ihrem Kopf wächst und ihre Entscheidungen und ihr Verhalten beeinträchtigt.

Das bedeutet, dass die Amelia, die Fans der Serie kennen und lieben, vielleicht gar nicht die echte Amelia ist! Bereits in „Private Practice“ erlebte man sie zwar als begabte Chirurgin, jedoch von Anfang an mit Hang zum Größenwahn und großer Freude am Risiko.

Und das sind nicht die einzigen Eigenschaften, die Amelia bislang sowohl ausmachten, als auch - bei Zeiten - zu einer etwas anstrengenden Zeitgenossin machten.

Amelia gerät sowohl in „Private Practice“ als auch in „Grey's Anatomy“ immer wieder mit ihrer Familie, Freunden, Kollegen oder sogar Patienten und Angehörigen aneinander. Sie sucht stets die Konfrontation, hat ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und filtert ihre Aussagen nur ungern. Wer auf der Suche nach einer ehrlichen Meinung oder gar unliebsamen Wahrheiten war, konnte sich stets an die junge Ärztin wenden.

Doch wie es nur scheint waren das alles nur Symptome ihres Tumors. Es drängt sich also die Frage auf, wer Amelia Sheperd eigentlich ist und wer oder was uns nach der OP erwartet.

 

"Grey's Anatomy": Wie stark verändert sich Amelia nach ihrer Gehirn-OP?

Nutzen die „Grey's Anatomy“-Macher die Chance, Amelia einen ganz neuen Charakter zu verpassen? Und werden die Fans dann immer noch genauso zu ihr stehen wie zuvor?

 

“In this moment, I love you people tremendously.” - Amelia ❤️ #greysanatomy

Ein Beitrag geteilt von Grey's Anatomy Official (@greysabc) am

In Folge 4 der aktuellen Staffel bahnt sich so etwas schon an. Ihre OP übersteht Amelia zwar, allerdings verhält sie sich danach sehr seltsam. Unter anderem spricht zu plötzlich nur noch Französisch.

Da die Handlung der Episode sich aber vor allem auf die Operation und Amelias Genesung bezieht, werden wir wohl die restlichen Folgen von Staffel 14 abwarten müssen, um uns ein endgültiges Bild zu machen.

Auch die Frage wie sich Amelias Veränderung auf ihre Ehe mit Owen Hunt auswirkt, beschäftigt die Fans.

Wir sind gespannt, mit welcher Amelia Shepherd wir es in Zukunft zu tun haben und wie es für die beiden weitergeht!

Alle News zur 14. Staffel „Grey’s Anatomy“, zu EinstiegernAusstiegen und dem Austausch von Darstellern, bekommt ihr mit Klicks auf die unterlegten Links. Gesammelt bekommt ihr die neue Besetzung mit Klick auf den letzten Link.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt