Serien

Gar nicht mehr frech: Das wurde aus dem Quälgeist "Dennis"!

Mit gerade einmal sieben Jahren wurde Mason Gamble als "Dennis" weltberühmt. Die kleine Nervensäge ärgerte mit Genuss vor allem seinen Nachbarn Mr. Wilson. Über zwei Jahrzehnte später gingen wir auf Spurensuche, was "Dennis"-Darsteller Mason Gamble heute macht.

Dennis
Süßer Quälgeist: "Dennis" alias Mason Gamble

1993 feierte Mason Gamble sein Leinwand-Debüt in der Komödie "Dennis" und wurde gleich zum umfeierten Kinderstar. Die Rolle des niedlich-frechen Jungen spielte der Siebenjährige so sympathisch, dass ihm die Herzen der Zuschauer zuflogen. Er überflügelte sogar Schauspiel-Legende und Oscar-Preisträger Walter Matthau, den er im Film genüsslich ärgerte.

Nach "Dennis" legte Mason Gamble eine dreijährige Pause ein, bis er seine nächste Rolle in "Agent 00 - Mit der Lizenz zum Totlachen" übernahm. Es folgten weitere Rollen in "Bad Moon", "Emergency Room - Die Notaufnahme" und "Gattaca". 1999 war er an der Seite von Jeff Bridges und Tim Robbins im Drama "Arlington Road" zu sehen:

Arlington Road
Mason Gamble in den Armen Jeff Bridges' in "Arlington Road"

2001 spielte er in sechs Episoden der TV-Serie "Kate Brasher", ein Jahr später im Film "A Gentleman's Game" an der Seite von Gary Sinise ("CSI: NY). Es folgten nur noch kleinere Rollen und 2010 die bis dato letzte Film-Produktion "Golf in the Kingdom" mit Malcolm McDowell und Frances Fisher

Wie so viele Kinderstars vor ihm, hat auch Mason Gamble der Schauspielerei den Rücken gekehrt. Laut "news.com.au" hat der heute 29-Jährige Zahnmedizin und Meeresbiologie studiert. Das letzte Bild des Kinderstars stammt aus 2011. Wir hätten "Dennis" nicht wiedererkannt - und Ihr?

Mason Gamble
Mason Gamble im Jahr 2011

 



Tags:
TV Movie empfiehlt