Stars

„Dr.Quinn“: Das wurde aus den Stars der Erfolgsserie!

Rückkehr einer Erfolgsserie aus den 90-ern: Die Sendung "Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“ hatte damals nicht nur in den USA, sondern auch bei uns viele begeisterte Zuschauer. Jetzt erlebt der Quotengarant ein Revival. Der Sender Sat. 1 Gold wird die Sendung zurück ins deutsche Fernsehen holen. Doch was ist aus den Stars der Serie geworden?

Dr. Quinn
Das ist aus den Stars der Serie "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft" geworden. Foto: Vox

Jane Seymour wurde mit ihrer Rolle als Dr. Michaela Quinn weltberühmt. Die Darstellung der selbstbewussten, jungen Ärztin, die sich gegen Mitte des 19. Jahrhunderts gegen die traditionellen Ansichten der Bewohner der Stadt Colorado Springs durchsetzen muss, brachte ihr 1996 sogar einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie ein.

Jane Seymour
Jane Seymour feierte eher vor Dr. Quinn große Erfolge.
Getty Images
 

Aber auch schon vor ihrer schauspielerischen Leistung für "Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“ machte die heute 65-Jährige von sich Reden. Im James Bond Film "Live and Let Die“ (1973) trat sie als sexy Bondgirl Solitaire in Erscheinung und in "Somewhere in Time“ (1980), einem amerikanischen Fantasydrama, spielte sie an der Seite von Superman-Darsteller (Christopher Reeve).

An ihren großen Erfolg als Dr. Quinn konnte die britisch-amerikanische Schauspielerin nicht mehr anknüpfen. Ihre letzte Hauptrolle hatte sie 2005 in der Komödie "Die Hochzeits-Crasher“. Seitdem wurde die 65-Jährige nur noch für kleinere Gastrollen in "How I Met Your Mother“ und „Justice“ verpflichtet.

Joe Lando: Karriereknick nach Dr. Quinn

Aber was ist mit ihrem Serienliebsten Byron Sully, gespielt von Joe Lando? In der Serie fiel der Schauspieler vor allem durch seine lange Haarpracht auf und konnte damit nicht nur Dr. Quinn, sondern auch viele weibliche Zuschauer von sich überzeugen.

Joe Lando
Joe Lando konnte nicht an seinen Erfolg anknüpfen.

In "Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“ viel Byron Sully neben seiner Frisur vor allem durch seine Nähe zu den Cheyenne-Indianern auf, für die er sich immer wieder einsetzte. Die Rolle war für Joe Lando ein weltweiter Erfolg, aber markierte gleichzeitig auch den Höhepunkt seiner Karriere. Denn nach seinem Erfolg mit Dr. Quinn konnte der Darsteller sich in Hollywood nicht wirklich durchsetzen.

Zahlreiche kleine TV-Rollen in Serien wie "Higher Ground", "Navy CIS" und "Melrose Place" und zuletzt "The Secret Circle“ konnte der heute 54-Jährige ergattern, aber die ganz große Verpflichtung blieb aus. Sein Markenzeiche, die langen Haare hat, der Schauspieler aber mittlerweile verloren. Vielleicht wäre eine Rückkehr zur alten Frisur gar nicht so schlecht - der Karriere des Darsteller könnte es in jedem Fall gut tun!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt