Fernsehen

Dieter Bohlen beim ESC 2022? | DSDS-Vertrag läuft aus | Massive Kritik!

Der Pop-Titan bringt sich für den Eurovision Song Contest 2022 in Stellung.

Dieter Bohlen
Dieter Bohlen darf ab 2022 wieder für andere TV-Sender arbeiten. Wie wäre es mit dem NDR? Foto: Getty Images

Für Deutschland endete der ESC 2021 mit drei mageren Punkten und damit dem vorletzten Platz. Nur der Interpret aus Großbritannien musste sich Jendrik Sigwart geschlagen geben.

 

DSDS-Aus: Dieter Bohlen sollte jetzt den NDR beraten

„Was ist schlimmer, drei Punkte beim ESC oder drei Punkte in Flensburg?“, äußerte sich Dieter Bohlen, der gerade bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ausschied, am Morgen nach dem jüngsten deutschen ESC-Debakel auf Instagram.

Mit seiner Äußerung will er aber nicht Sigwart, sondern den NDR kritisieren, der sich wieder für die Auswahl des Beitrags verantwortlich zeigte. „Diese Auswahlkriterien und wie die das da machen, so wird das nie was“, so Bohlen, „da sitzen einfach Leute, die noch nie 300 Kilometer entfernt von einem Hit standen und machen da so ne Musiksendung. Das ist alles kacke!“

 

ESC: Dieter Bohlen wäre 2022 frei

Klingt fast so, als ob sich einer von Deutschlands erfolgreichsten Musikern überhaupt für den ESC 2022, der in Italien stattfinden wird, in Stellung bringt. Als Berater, als Jury-Mitglied, als Teilnehmer? Von Bohlens Heimat Tötensen aus zur NDR-Zentrale in Hamburg wäre der Weg auf jeden Fall nicht weit – und sein Exklusivvertrag mit RTL läuft Ende des Jahres aus…

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt