Fernsehen

"Der Bachelor": Das sagt Kandidatin Franziska zu Nazi-Vorwürfen

„Bachelor“-Teilnehmerin Franzi machte kürzlich auf ihrem Instagram-Profil Werbung für ein Nazi-Label. Das sagen die Kandidatin und RTL dazu.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Bachelor 2022 Kandidatin Franziska Temme Shooting mit Rose
Franziska Temme (26) macht dieses Jahr beim "Bachelor" mit. Foto: RTL

Franziska Temme (26) kämpft in diesem Jahr neben 21 weiteren Single-Frauen um „Bachelor“ Dominik Stuckmanns (29) Herz. Die Erzieherin aus Kassel sorgte allerdings nun mit einem heiklen Instagram-Post für einen Eklat. Warum heikel? Wir klären auf.

Auch interessant:

 

„Bachelor“-Franziska macht Werbung für rechtsextreme Sportmarke „Label 23“

Die Streetwear-Marke „Label 23“ stößt auf viel Gegenwind. Das Label ist laut dem Verfassungsschutz in Brandenburg von einem Cottbuser Rechtsextremisten gegründet worden, berichtet der NDR in 2020. "Das Label gehört zum Erscheinungsbild des aktionsorientierten Rechtsextremismus und ist damit ein Erkennungsmerkmal der rechtsextremistischen Szene", erklärte ein Sprecher des Brandenburger Innenministeriums gegenüber dem Sender. Dabei ging es um einen Bundeswehr-Soldat, der die Szene-Kleidung der besagten Marke auf Aufnahmen getragen haben soll. Dem Fall wurde nach einer Überprüfung nicht weiter nachgegangen.

Nun kam es dazu, dass eine junge Influencerin in einem Shirt der Marke auf Instagram posierte, ohne überhaupt zu wissen, wofür sie da Werbung macht. Das besagte Werbegesicht: Franziska, diesjährige „Bachelor“-Kandidatin. Auf dem Foto, welches bereits vom Profil entfernt wurde, trägt die 26-Jährige bauchfrei ein T-Shirt der Marke. Darunter schreibt sie: „Alles ist möglich, wenn du die richtigen Leute um dich herum hast.“ Der Beitrag wurde als Werbung markiert. Heißt: Sie bekam Geld dafür. Ein Screenshot des Beitrags kursiert weiterhin im Netz.

 

RTL und „Bachelor“-Franziska äußern sich zu den Fotos

Franziska äußerte sich nun auf Anfrage von TV Movie Online zu dem Foto: „Als ich die Fotos für das Label gemacht habe, wusste ich nichts von deren politischer Gesinnung. Deshalb habe ich die Posts auch umgehend gelöscht, als ich davon erfahren habe. Für solch ein Denken habe ich keinerlei Toleranz und distanziere mich ganz klar von jeglichem rechtsextremen Gedankengut. Es war ein großer Fehler, dass ich mich im Vorfeld nicht umfassend informiert habe. Daraus habe ich für die Zukunft definitiv gelernt!“ Auch der Heimatsender des „Bachelors“, RTL, gab ein Statement ab: „Wir distanzieren uns klar von jeglicher Form von Rechtsextremismus.“

"Der Bachelor" startet mit einer neuen Staffel ab 26. Januar um 20:15 Uhr bei RTL. Schaut die erste Folge schon jetzt auf RTL+!*

 

*Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt