Serien

ARD | Charité - Staffel 4: Start, Handlung und Besetzung

Endlich ist „Charité“-Staffel 3 da! Wer bis zur Ausstrahlung am 12. Januar nicht warten möchte, kann die Folgen online schon vorwegschauen. Daher auch jetzt schon die Frage: Wann kommt Staffel 4?

"Charité"-Staffel 3
"Charité" Staffel 3 ist ab sofort in der ARD Mediathek verfügbar. © ARD/Stanislav Honzik

Die ersten drei Staffeln der historischen ARD-Serie „Charité“ zeigen das Leben im gleichnamigen Krankenhaus der Vergangenheit. Eine Frau, die in Zeiten vor der Emanzipation den Wunsch hat, Medizin zu studieren, die letzten Jahre vom Zweiten Weltkrieg und die Judenverfolgung sind nur ein paar Themen, die Teil der Serie sind. Die dritte Staffel wird 1961 spielen, zur Zeit des Mauerbaus und des Kalten Krieges. Eine Zeit die, die Mitarbiter des "Charité" und die Bewohner von Ost- und Westberlin moralisch wie politisch vor große Herausforderungen stellt. 

Aber wie geht es nach der Teilung Deutschlands mit dem Charité weiter? Wir haben für Euch zusammengetragen, was zur Fortsetzung bereits bekannt ist. Und Produzentin Jana Brandt verrät schon jetzt erste Ideen für eine vierte Staffel, welche bei viele Fans für Enttäuschung sorgen wird. 

 

"Charité"-Staffel 4: Start

DIe dritte Staffel ist gerade frisch in der Mediathek der ARD gelandet und hat am 12. Januar 2021 ihre TV-Premiere. Im Verlauf des Jahres wird das Produktionsteam Ideen für eine vierte Staffel konzipieren. Bis es dann mit Dreharbeiten bis hin zum Schnitt losgeht, wird es sicherlich eine Weile dauern. Wir schätzen daher, dass eine vierte Staffel nicht vor 2022 oder sogar 2023 kommen wird. 

 

"Charité"-Staffel 4:Handlung

Staffel vier wird nach ersten Angaben von Produzentin Jana Brandt nicht mehr in den 1960er spielen. Und auch noch nicht mal im 20. Jahrhundert. Die Produzentin erwägt einen immensen Zeitsprung bis ins Jahr 2049! Für Nostalgie-Fans von Serien wie "Babylon Berlin" oder "Deutschland 86" eine Ohrefeige. Warum Jana Brandt einen derartigen Schritt vom Historien-Genre zu einem Near Future à la "Blade Runner" erwägt, erklärt die 55-jährige im November 2020 in einem Interview mit DWDL: „Wir erlauben uns, in die nahe Zukunft zu springen und auf eine "Charité" rund um das Jahr 2049 zu blicken. Diese Vision können wir auch viel diverser erzählen, was uns natürlich reizt“. Nach Ansicht der "In aller Freundschaft"-Produzentin würden weitere Episoden, die in der Vergangenehit spielen den Erfolg der Seie kaputt machen. 

Sie widersprichst sich mit der Aussage "Nicht jedes Programm muss alles können, aber es sollte eine klar differenzierte Erwartungshaltung erfüllen, um als Erfolg zu gelten" aber selbst, da die Erwartungshaltung der Zuschauer definitiv eine andere ist als ein so massiver Zeitsprung in die Zukunft. Es ist allerdings auch noch nichts in Stein gemeißelt. Aktuell wird viel an den Ideen getüftelt. Was am Ende dabei rauskommt, bleibt noch ein ungewiss. Eines ist nach diesen Informationen allerdings klar: Es wird etwas ganz Neues und Besonderes.

 

"Charité"-Staffel 4: Besetzung

Sollte die Serie wirklich den geplanten Zeitsprung bis ins Jahr 2049 durchziehen, wird es natürlich einige Umbesetzung in den Hauptrollen geben, denn Authentizität war bei der Serie immer ein wichtiger Faktor. Sollten bald mehr Informationen zu den verschiedenen Rollen und den Schauspieler:innen geben, werden wie Euch auf dem Laufenden halten. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt