Stars

6 Underground: So gefährlich waren die Stunt-Szenen wirklich | Interview

Einige Stunts bei "6 Underground" mussten von Profis durchgeführt werden. Im TV Movie Online Interview erklärt Stunt-Man Drew Taylor, was besonders herausfordernd war. 

6 Underground
6 Underground: So gefährlich waren die Stunt-Szenen wirklich | Interview Foto: Netflix

Der neue Netflix-Streifen "6 Underground" überzeugt vor allem durch seine knallharte Action. Vor allem bei den gefährlichen Stunts in schwindelerregender Höhe dürfte so manchem Zuschauer der Atem stocken - doch, dass diese überhaupt verwirklicht werden konnte, verdanken wir vor allem dem professionellen Stunt-Team "Team Storror". TV Movie Online traf die britische Parkour-Gruppe in London zum Interview.

Dabei unterhielt sie sich mit Stunt-Man Drew Taylor, der die waghalsigsten Szenen für Schauspieler Ben Hardy alias "Four" übernahm. Im Gespräch erklärt er, wie gefährlich die atemberaubende Szene in Hong Kong tatsächlich war, welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden und zeigte Redakteurin Julia Rupf ein paar Tricks:

 

Interview & Text: Julia Rupf 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt