Filme

"Trollhunter": US-Remake von Neil Marshall geplant

Regisseur Neil Marshall nimmt sich dem norwegischen Horror-Kassenschlager "Trollhunter" an. Schon Anfang 2014 sollen die Dreharbeiten beginnen.

"Trollhunter"-Remake
"Trollhunter"-Remake / Universal

Nach dem einschlagenden Erfolg des norwegischen Horrorfilms "Trollhunter" von Regisseur André Øvredal hat Produzent Christopher Columbus bereits frühzeitig sein Interesse an ein geplantes US-Remake angekündigt. Die Regie soll Neil Marshall führen, der sich beispielsweise mit "The Descent - Abgrund des Grauens" und "Doomsday – Tag der Rache" einen Namen machte.

Schon im Frühjahr 2014 sollen die Dreharbeiten beginnen. Neil Marshall rechnet mit einem Budget von ca 25 Millionen Dollar und ist momentan auf der Suche nach einem passenden Hauptdarsteller. Dabei möchte der Regisseur  einen Schauspieler besetzen, der bislang nichts mit dem Horror-Genre zu tun hatte, es kann also noch sehr spannend werden, für wen Marshall sich entscheidet.

Das Original von "Trollhunter" ("Trolljäger") spielt in den entlegenen Wäldern Norwegens, in denen mysteriöse Todesfälle für Unruhe sorgen. Die Regierung spricht von einem "Bärenproblem", aber weder die Jäger der Gegend noch eine Gruppe Studenten glauben daran. Kurzerhand begeben sich die Studenten mit einer Videokamera bewaffnet auf Sensationssuche. Was sie finden, übersteigt allerdings ihre kühnsten Erwartungen und scheint direkt aus den Märchenbüchern ihrer Kindheit entsprungen zu sein: Trolle. Eine echte Trollplage - von berggroß bis dreiköpfig.

Neben Christopher Columbus sind auch die original Produzenten des norwegischen Films, John M. Jacobsen und Sveinung Golimo, mit an Bord. Sicherlich dauert es nicht mehr lange, bis die erste Besetzung bekannt gegeben wird.

TV Movie empfiehlt