Stars

DSDS 2018: Jurorin Ella Endlich war früher ein berühmter Teenie-Star!

Ella Endlich DSDS 2018
Ella Endlich ist eine der Neuzugänge in der DSDS-Jury. / Getty Images

Ella Endlich ist neben Dieter Bohlen, Mousse T. und Carolin Niemczyk eine der Neuen in der Jury der neuen Staffel von DSDS, die 2018 startet.  

 

'Ella Endlich' ist gar nicht ihr wahrer Name

Die 33-jährige Musical-, Pop- und Schlagersängerin heißt eigentlich Jacqueline Zebisch, ihr Vater ist der Komponist und Produzent Norbert Endlich, der in der DDR mit seiner Musikgruppe H&N bekannt wurde.

Bereits mit zehn Jahren wurde Ella Endlich als Background-Sängerin bei der „ZDF-Hitparade“ engagiert. An ihrem 14. Geburtstag unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag unter dem Künstlernamen Junia. Mit Songs wie „It’s Funny“ konnte sie sich in den Charts platzieren und war ein wahrer 90er-Jahre-Teeniestar!

 

Heute singt Ella Endlich vor allem Schlager

Nach vielen Auftritten in Musicals und Theaterstücken hat sich Ella Endlich nun ganz der Schlagermusik verschrieben. 2009 wurde sie mit „Küss mich, halt mich, lieb mich“ nach der Titelmelodie aus dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bekannt. Im Februar 2016 nahm sie mit dem Lied Adrenalin an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2016 teil. Anstatt vor einer Jury zu stehen, darf sie im kommenden Frühjahr selbst in einer sitzen – und zwar in der von DSDS. Wir sind gespannt, wie sich Ella Endlich schlagen wird!

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt