Filme

Vin Diesel: "Batman ist mir scheißegal"

Eigentlich sollte es bei einem Interview mit Vin Diesel um "Riddick – Überleben ist seine Rache" gehen. Doch dann kam ein anderes Thema dazwischen: Ben Affleck als "Batman". Auch der Action-Star hat eine Meinung dazu - und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund

Vin Diesel als "Riddick" - ab dem 19. September wieder in den Kinos zu sehen

Eine Journalistin des Online-Portals Clevver überraschte Vin Diesel im Interview mit ihren Fragen zum Thema "Batman". Nachdem es einen großen Eklat um die "Batman"- Besetzung gegeben hatte, wollte sie von dem "Riddick"-Darsteller wissen, was er von der Neubesetzung halte. Vin Diesel antwortete und nahm dabei wirklich kein Blatt vor den Mund: "Mir ist "Batman" wirklich scheißegal. Und mir ist auch scheißegal, wer "Batman" spielt."

Trotzdem setzte er sich für seinen Schauspielkollegen ein: "Lasst ihn in Ruhe. Lasst Warner Bros. doch einstellen, wen sie wollen. Lasst Ben Affleck machen, was er will. Immerhin hat er einen Oscar gewonnen - habt Vertrauen in ihn", erklärte der 46-Jährige Action-Star in dem Interview. Diese Ansage ist auch ein deutlicher Hinweis auf die Petition, die gegen Affleck ins Leben gerufen wurde. Tausende von "Batman"-Fans hatten sich öffentlich gegen die Einstellung von Ben Affleck als neuer dunkler Ritter beschwert. Bis die neuen Teile zu sehen sein werden, vergeht ohnehin noch etwas Zeit.

Vin Diesel hingegen ist schon ab dem 19.September mit seiner "Riddick"-Fortsetzung im Kino zu sehen. Für die Realisation des Kino-Hits ging der "Fast & Furious"-Star übrigens ein großes Risiko ein! Während andere Schauspieler und Regisseure auf eine Finanzspritze durch Fan-Founding setzen, hat Vin Diesel gleich seine Villa als Sicherheit geboten. "Ich musste mein Haus riskieren [...] Wenn wir den Film nicht fertiggestellt hätten, wäre ich jetzt obdachlos."



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt