11:30
SWR Fernsehen

... und dann kam Wanda

Komödie D Original-Titel: ... und dann kam Wanda
... und dann kam Wanda
  • Karlheinz (Hannes Jaenicke) hat die kecke Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, doch sie braucht auch noch Haushaltsgeld.
  • Bild 1 von 5
... und dann kam Wanda
  • Karlheinz (Hannes Jaenicke, Mitte) erklärt seinem Auftraggeber Bieckmann (Wilfried Hochholdinger, li.), dass sein Sohn Vincent (Matti Schmidt-Schaller) auf der Baustelle mit anfasst.
  • Bild 2 von 5
... und dann kam Wanda
  • Der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke, Mitte) will seine beiden Angestellten Ronny (Andreas Guenther, li.) und Hakan (Michael Keseroglu) nur ungern entlassen.
  • Bild 3 von 5
... und dann kam Wanda
  • Karlheinz (Hannes Jaenicke) mit seinen Kindern Vincent (Matti Schmidt-Schaller) und Vivi (Bella Bading) und ihrem neuen Kindermädchen Wanda (Karolina Lodyga).
  • Bild 4 von 5
... und dann kam Wanda
  • SWR Fernsehen ... UND DANN KAM WANDA, am Mittwoch (14.01.15) um 22:00 Uhr. Karlheinz (Hannes Jaenicke, li.) ist mit dem windigen Politiker Bieckmann (Wilfried Hochholdinger) in einem Stripplokal verabredet, in dem zufällig Wanda (Karolina Lodyga) als Kellnerin jobbt.
  • Bild 5 von 5
Pedantischer Bauunternehmer fühlt sich in seinen Vorurteilen bestätigt, als er eine polnische Kellnerin als Kindermädchen einstellt Das einst florierende Bauunternehmen von Karlheinz Kluss (Hannes Jaenicke) steht kurz vor der Pleite. Schuld haben die polnischen Schwarzarbeiter, glaubt Kluss. Die schnappen ihm mit Billigangeboten alle lukrativen Aufträge weg. Seine letzte Hoffnung ist Biekmann (Wilfried Hochholdinger), für den er unter immensem Zeitdruck eine Sauna bauen soll. Da die Schulferien begonnen haben, engagiert der Witwer für seine kleine Tochter Vivi (Bella Bading) und Sohn Vincent (Matti Schmidt-Schaller) die kecke Wanda (Karolina Lodyga) als Kinderfrau. Die Polin arbeitet als Kellnerin in einem Striplokal und bringt frischen Wind ins Familienleben. Sie hat aber einen Makel, der alle Vorurteile von Karlheinz zu bestätigen scheint.
TV Movie Wertung
  • Spaß
  • Action
  • Gefühl
  • Spannung
  • Anspruch
Heiteres Spiel um Liebe und Vorurteile
Leser-Wertung
5.0
Leser-Wertung: /10
1 Stimmen
Ihre Wertung:
-/10

Informationen

HD 16:9 Showview-Nummer: 3-040-626

Schauspieler

Karlheinz Kluss Hannes Jaenicke
Wanda Karolina Lodyga
Vincent Matti Schmidt-Schaller
Vivi Bella Bading
Biekmann Wilfried Hochholdinger
Ronny Andreas Guenther
Hakan Michael Keseroglu
Marek Adrian Topol
Maria Karina Krawczyk
Zollbeamter Stefan Faupel
Mehr anzeigen »

Produktionsinformationen

Deutscher Titel ... und dann kam Wanda
Original Titel ... und dann kam Wanda
Genre Komödie
Produktionsland Deutschland
Produktionjahr 2014

Filmcrew

Regie Holger Haase
Drehbuch Florian Schumacher
Drehbuch Holger Haase
Kamera Uwe Schäfer
Produzent Christian Rohde
TV Movie empfiehlt