12:03
ARD

Presseclub

Diskussion D Original-Titel: Presseclub
Das Parteitagsmotto verkündet einen Aufbruch "in die neue Zeit". Und die neuen Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans versprachen im Vorfeld, gar 30-Prozent-Ergebnisse für die SPD erzielen zu wollen. Doch wie wollen sie das mit einer kränkelnden Partei im Umfragetief schaffen? Nach den vollmundigen Ankündigungen des neuen Führungsduos, die GroKo verlassen zu wollen, liest sich der Leitantrag wie weichgespült. Sind Walter-Borjans und Esken vor dem Parteiestablishment eingeknickt oder ist ihnen klar geworden, dass ein vorzeitiges Ausscheiden aus der GroKo dramatische Folgen hätte? Schließlich gibt es keinen Konflikt um ein Thema, der dies rechtfertigen würde. Dennoch: Die Wahl der beiden designierten Vorsitzenden durch die Basis war eine Richtungsentscheidung für einen Linkskurs und Ausdruck der fundamentalen Unzufriedenheit mit dem bisherigen Mitte-Kurs der Pragmatiker. Hat die Glaubwürdigkeit der neuen Chefs Schaden genommen, noch bevor sie überhaupt gestartet sind? Kaum ein anderer Parteitag der ältesten Partei Deutschland ist mit so viel Spannung erwartet worden. Wie will die angeschlagene Partei ein erkennbares Profil entwickeln, was Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung leisten kann? Diese Frage ist unbeantwortet. Dabei ist eine inhaltliche Erneuerung erforderlich, wenn die SPD eine Zukunft haben will. Wie schnell kann das neue Führungsduo das schaffen? Und wenn nicht, geht die Partei dann den gleichen Weg wie andere europäische Sozialisten? Darüber diskutiert WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn mit den Gästen: Susanne Gaschke, WELT Elisabeth Niejahr, WirtschaftsWoche Robert Pausch, DIE ZEIT Gordon Repinski, RedaktionsNetzwerk Deutschland

Informationen

HD 16:9

Produktionsinformationen

Deutscher Titel Presseclub
Original Titel Presseclub
Genre Diskussion
Produktionsland Deutschland
Produktionjahr 2019

Filmcrew

Moderation Jörg Schönenborn
Gast Gorden Repinski
Gast Susanne Gaschke
Gast Elisabeth Niejahr
Gast Robert Pausch
TV Movie empfiehlt