Filme

Sylvester Stallone: Neuer "Rocky"-Film

Sylvester Stallone will's noch mal wissen: Er plant ein weiteres "Rocky"-Comeback. Diesmal kommt der 67-Jährige allerdings als Trainer in den Ring

Sylvester Stallone Rocky Balboa
Sylvester Stallone 2006 in "Rocky Balboa" und 2013 auf der "The Iceman"-Premiere / Getty Images

Sylvester Stallone kriegt nicht genug vom Boxen! Für den mittlerweile siebten Film der Box-Saga "Rocky" will der 67-Jährige aber nicht als aktiver Faustkämpfer auftreten, sondern als Box-Trainer. Er soll den Enkel des Boxers Apollo Creed (Carl Weathers) für den Boxring fit machen, berichtet das US-Filmportal "Deadline". Apollo Creed war erst Rockys Gegner, dann sein bester Kumpel.

Schon einige Details zu "Creed" sollen laut "Deadline" feststehen. Als Regisseur für das "Rocky"-Spin-off ist Ryan Coogler im Gespräch. Michael B. Jordan käme als Creed-Enkel infrage, in Ryan Cooglers Debüt "Fruitvale Station" war er der Hauptdarsteller. Coogler würde das "Creed"-Drehbuch mit Aaron Covington schreiben. "Creed" wird von den MGM Studios produziert.

Die Story: Creeds Enkel wächst priviligiert auf - schließlich hat sein Großvater als Box-Star richtig gut verdient. Der Enkel boxt nicht, um Geld zu machen, sondern aus purer Leidenschaft und weil er das immense Box-Potential seines Großvaters im Blut hat. Auf der Suche nach einem Coach denkt er an den Boxhelden Rocky (Sylvester Stallone) - der erst überredet werden muss, sich noch mal dem Boxen zu widmen. 

Die Produktion von "Creed" könnte schon bald beginnen, da Coogler plane, den Film direkt als nächstes Projekt nach "Fruitvale Station" zu realisieren.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt