Fernsehen

RTL-Dschungel-Revival: Marco Angelini rastet backstage aus!

Nachdem Marco Angelini sich im Dschungelcamp unauffällig präsentierte, legte er nach der RTL-Willkommens-Show richtig los. Aus Eifersucht auf seine Dschungelkollegen soll der österreichische Sänger seine Garderobe zerlegt haben, weil er sich zu wenig beachtet fühlte.

Marco Angelini und Gabby de Almeida Rinne in der "Dschungel-Willkommensshow"
Marco Angelini und Gabby de Almeida Rinne in der "Dschungel-Willkommensshow" / RTL / Stefan Gregorowius

Also irgendwie hatte Marco Angelini da etwas falsch verstanden. Denn die Showbühne im Dschungel ist längst vorbei und er zählt zu denjenigen, die ihre Chance nicht richtig genutzt haben. Denn der Österreicher präsentierte nur eine farblose Seite von sich: wenig Action und blasse Lästereien! Mit Larissa, Wutfried und Melli konnte der Sänger lange nicht mithalten. Dafür macht er im Nachinein mit einer stürmischen Seite auf sich aufmerksam.

Denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat der Ex-Dschungelteilnehmer hinter den Kulissen der RTL-Willkommenssendung für die Camper am Sonntag ordentlich randaliert. Der 29-jährige soll angeblich seine Garderobe zertrümmert haben. Grund dafür soll Angelinis Eifersucht gegenüber seiner Kollegin Larissa sein.

Der Sänger soll darüber enttäuscht gewesen sein, dass das 21-jährige Model so viel zu sehen war und von ihm nur so wenig. Auch in der Dschungel-Revival-Show wurde Angelini wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Moderatorin Frauke Ludowig beschäftigte sich überwiegend mit Larissa und Königin Melli. Der Österreicher kam sich schlecht behandelt vor und das dann auch noch Camp-Frühaussteiger Michael Wendler ein Lied in der Sendung vorstellen durfte und er selbst nicht, ließ das Fass für ihn überlaufen.

Kurz vor Ende der Sendung soll er laut "Bild" aufgesprungen sein und Ludowig heftig angemault haben: "Wenn ich hier nur nach meiner Wollmütze gefragt werden, dann kann ich auch gleich gehen." Nach der Aufzeichnung wütete Angelini dann in seiner Garderobe und zertrümmerte Tische und Stühle im Gesamtwert von 1.000 bis 3.500 Euro.

Angeblich soll er sich nach seinem Ausraster noch bei der Produktion entschuldigt haben. In dem Strahlemann schlummert scheinbar doch ein kleiner Teufel! Schade, dass man von seiner wilden Art nichts im Dschungelcamp gesehen hat, denn das wäre sicher unterhaltsam gewesen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt