Serien

"Gilmore Girls": Das könnten die letzten vier Worte sein

Was sagt man zum Abschied - vor allem, wenn man mehr redet als denkt? Vor dieser Frage dürften wohl gerade die "Gilmore Girls"-Autoren stehen. Ein paar Ideen gibt es bereits.

Gilmore Girls letzte Worte
"Gilmore Girls" soll nun endlich zu Ende gebracht werden

Die "Gilmore Girls" wurden 2007 nach sieben Staffeln überraschend eingestellt, sodass Erfinderin und Autorin Amy Sherman-Palladino die Serie nicht so beenden konnte wie sie wollte. Mit den Episoden, die Netflix in Auftrag gegeben  haben soll, kann nun endlich das Finale gemacht werden, was Macher und Fans verdienen.

Sherman-Palladino hatte bereits vor längerer Zeit verraten, dass sie schon die letzten vier Worte im Kopf hat. "TVLine" hat seine Leser aufgerufen, ihre Vorschläge einzuschicken. Da kamen hervorragende Ideen wie "Gibt es keinen Kaffee?", "Triff mich bei Luke!" und "Weil wir Gilmores sind!" zusammen. Wir werfen noch "Ich brauche Kaffe. JETZT!", "Wir reden einfach zu viel!", "Mütter sind ein Mysterium!" und "Familien - Schrecken und Freude!" in den Ring.

Fallen euch auch noch gute letzte Worte für Lorelai, Rory und die anderen ein? Dann postet sie auf unserer Facebook-Seite.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt