Filme

"Zurück in die Zukunft", "Die unendliche Geschichte": Neuer Film hat die besten 80er-Stars

Bei dieser Cast-Liste kommen jedem 80er-Fan die Tränen: Der Film „Man & Witch“ fährt Stars aus „Zurück in die Zukunft“, „Goonies“ und „Die unendliche Geschichte“ auf!

"Zurück in die Zukunft", "Die unendliche Geschichte": Neuer Fantasy-Film hat die besten 80er-Stars
"Man & Witch" versammelt die Darsteller aus all euren liebsten 80er-Fantasy-Streifen Bild: Paper Canoe

Der Retro-Hype um die 80er nimmt allmählich wieder ab. Dennoch kommen immer wieder einige Produktionen die den Geist dieses bestimmten Jahrzehnts aufleben lassen wollen. Eine davon ist „Man & Witch“.

Der Film orientiert sich dabei an den klassischen Fantasy-Streifen der Zeit, wie zum Beispiel „Die Braut des Prinzen“, „Legende“ oder „Labyrinth“ mit David Bowie. Zu letzterem hat der neue Film auch eine besondere Beziehung: Der Jim Henson Creature Shop, der die Monster entwarf, wird auch bei „Man & Witch“ (hier geht es zur Website) helfen.

Dazu kommt ein Cast, der einige 80er-Stars wieder auf die Leinwand holt. Dabei ist neben Christopher Lloyd („Zurück in die Zukunft“) und Sean Astin „Die Goonies“, „Herr der Ringe“, „Stranger Things“) auch Tami Stronach. Fans kennen sie wohl besser als die kindliche Kaiserin aus „Die unendliche Geschichte“.

Mit dem neuen Film „Man and Witch“ will Tami Stronach gemeinsam mit Ehemann Greg Steinbruner die Magie der 80er Fantasy-Film-Ära wieder zum Leben erwecken. Zusammen spielen sie auch die Hauptrollen. Als „Der Mann“ und „Die Hexe“ versuchen sie gemeinsam, einen Fluch zu brechen. Es klingt alles enorm kitschig und übertrieben – genau so, wie in den 80ern eben Fantasy-Filme gedreht wurden. Nun verriet das Produktions-Pärchen exklusiv gegenüber „Entertainment Weekly“ weitere Details rund um den Nostalgie-Streifen. Demnach soll dieser als romantische Komödie die Liebesgeschichte der beiden darstellen und erzählen, wie sie sich kennen und lieben gelernt haben und zusammen glücklich gelebt haben. Auch ihre neunjährige Tochter Maya soll dabei eine magische Rolle spielen.

Fans der "Unendlichen Geschichte" sollten dazu die Augen nach vielen sogenannten Easter Eggs aufhalten. So werden die Film-Figuren als Hommage an den Fantasyroman zum Beispiel keine richtigen Namen haben. Auf Nachfrage von "Entertainment Weekly", ob es ein Wiedersehen mit Tamis ehemaligem Co-Star Noah Hathaway geben wird, schweigt die kindliche Kaiserin-Darstellerin und vertröstet Fans auf viele Überraschungen. Und auch über einen Auftritt des Auryn, derzeit im Besitz von Steven Spielberg, witzelt das Paar gut und gerne. Dass der Film also voller kleiner und großer Nostalgie-Überraschungen stecken wird, ist also jetzt schon klar.

Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt