Kino

"Zurück in die Zukunft" als Musical

Marty McFly reist singend und tanzend durch die Zeit: Ein Musical zum Kultfilm erobert 2015 London. Dafür wurde extra ein Skateboard-Coach engagiert.

"Zurück in die Zukunft" als Musical
"Zurück in die Zukunft" als Musical (UIP) Foto: UIP

Als Michael J. Fox als Marty McFly in der Vergangenheit des Jahres 1955 zur Gitarre griff und "Johnny B. Goode" im besten Poser-Stil der Achtziger rockte, da blieb seiner braven Elterngeneration die Spucke weg - und allen "Zurück in die Zukunft"-Fans eine der witzigsten Szenen der Filmgeschichte in Erinnerung. Nun bringen die beiden Drehbuchautoren des Kultfilms, Bob Gale und Robert Zemeckis, der damals auch Regie führte, Marty McFly auf die Musical-Bühne im Londoner Westend. 2015 soll das "Zurück in die Zukunft"-Musical Premiere feiern - pünktlich zum 30. Jubiläum des ersten Films und genau in dem Jahr, in das Marty in der Fortsetzung reist. Drei Filme gab es insgesamt, die immer wieder das Zeitreisethema eines Durschnitts-Kleinstadtjugendlichen variierten, den Michael J. Fox unvergesslich verkörperte, bevor er später schwer an Parkinson erkrankte. Der Stoff bietet sich natürlich für eine Musical-Umsetzung an, da der Soundtrack mit Songs von eben unter anderem Chuck Berry und Huey Lewis & The News, die den Titelsong "The Power of Love" beisteuerten, gerade den Reiz der Filme ausmachte.

 

Skater's Paradise

Ein besonderes Detail wird dabei auch den Weg auf die Bühne finden: Martys Hover-Board, ein schwebendes Skateboard, das er in der Zukunft einem kleinen Mädchen abnimmt, um der Gang seines Erzfeindes Griff zu entkommen. Um diesen Teenagertraum im Musical unterzubringen wurde extra schon ein Skateboard-Experte angestellt. Wem dieser allerdings die coolen Skater-Tricks beibringen soll, ist noch völlig unklar: Die Macher haben noch keine Darsteller benannt und die Originalmimen sind maximal noch für Gastauftritte verfügbar. Trotzdem vermuten Kenner der Szene bereits, dass "Zurück in die Zukunft" ein Riesenerfolg wird und dann vermutlich nach New York an den Broadway expandiert. Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Musical verfilmt wird. Also ein Musical-Film zu einem Film-Musical. Das wäre fast so paradox und verwirrend wie Docs Zeitreise-Theorien…



Tags:
TV Movie empfiehlt