Fernsehen

Zum Tod von Hannelore Elsner: ARD, ZDF und NDR ändern ihr Programm

Große Trauer um Film-Diva Hannelore Elsner: Die Schauspielerin verstarb am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren. Ihr zu Ehren ändern das Erste, ZDF und NDR nun ihr Programm

Zum Tod von Hannelore Elsner: ARD ändert sein Programm
Programmänderung bei Das Erste: Nach Bekanntwerden von Hannelore Elsners Tod zeigt der Sender "Alles auf Zucker". Getty Images

Hannelore Elsner ist tot. Wie am Dienstag bekannt wurde, starb die Mimin am Sonntag im Alter von 76 Jahren in einem Münchener Krankenhaus. Laut Medienberichten soll die Darstellerin einem Krebsleiden erlegen sein, von welchem die wenigsten in ihrem Umfeld wussten. Bis zuletzt stand die Schauspielerin vor der Kamera - für den ARD-Film "Lang lebe die Königin", in welchem sie eine Moderatorin und Mutter spielt, die dringend eine Spenderniere benötigt.

 

Zum Tod von Hannelore Elsner: ARD, NDR und ZDF ändern Programm

Nun ändert das Erste zu Ehren Hannelore Elsners am Dienstag, den 23. April, ab 23 Uhr sein Programm und zeigt "Alles auf Zucker". Auch im ZDF kommt es nach dem Tod der Mimin zu einer kurzfristigen Umstellung des Programms: So wird am 23. April um 21.45 Uhr "Ferien vom Leben" ausgestrahlt und am 26. April um 0.00 Uhr "Ein großer Aufbruch". Der NDR strahlt am 25. Mai um 22.00 Uhr die Komödie "Die Diva, Thailand und wir!" , um 23.30 Uhr "Die Talkshow Classics - zum Gedenken an Hannelore Elsner" und anschließend, um 0.00 Uhr, "Die Spielerin" aus. 

"Sie hat Film- und Fernsehgeschichte geschrieben: Über zwölf Jahre war Hannelore Elsner „Die Kommissarin" in der Mainmetropole Frankfurt und kreierte den neuen Typus der Ermittlerin in Lederjacke. Ihre Lebensrolle aber war sicherlich die der Schriftstellerin Hanna Flanders in Oskar Roehlers Kinofilm „Die Unberührbare", mit der sie auch internationales Aufsehen erregte", so Volker Herres, ARD-Programmdirektor. "Wir verlieren eine Ausnahme-Schauspielerin, die sich für ihre Rollen beispiellos einsetzte, eine mutige und sensible Charakterdarstellerin ersten Ranges."

Zum ersten Mal stand Hannelore Elsner 1959 im Alter von 17 Jahren vor der Filmkamera, wandelte sich von der Darstellerin zahlreicher Unterhaltungsfilme mit der Zeit zu einer etablierten Charakterschauspielerin. Für ihre Arbeit wurde Hannelore Elsner, die auch als Synchronsprecherin und Autorin tätig war, unter anderem mit Deutschen Filmpreis und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt