X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Zum Jubiläum: Neues Ermittlerduo beim "Polizeiruf"!

Zum 50. Geburtstag der Krimireihe "Polizeiruf 110" nehmen Peter Kurth und Peter Schneider als neues Ermittlerteam in Halle ihre Arbeit auf.

Polizeiruf
Peter Schneider (l) und Peter Kurth sind die neuen Ermittler beim "Polizeiruf" aus Halle. Foto: MDR/filmpool fiction/Felix Abraham

Ende Mai feiert die ARD-Krimireihe "Polizeiruf" ihren 50. Geburtstag. Pünktlich zum Jubiläum tritt ein neues Ermittlerduo aus Halle seinen Dienst an: Peter Kurth (64, "Babylon Berlin") und Peter Schneider (46, "Dark") bilden das neue Team beim ostdeutschen "Tatort"-Bruder.

 

Neues Team bei "Polizeiruf": Darum geht es im ersten Fall

Gleich im ersten Fall "An der Saale hellem Strande" kommt es für die Hallenser Ermittler Henry Koitzsch (Peter Kurth) und Michael Lehmann (Peter Schneider) ganz dicke: Die Kriminalhauptkomissare sollen in einem mysteriösen Mordfall ermitteln, der seit Monaten nicht aufgeklärt werden konnte. Vor drei Monaten wurde Uwe Baude (Sven Reese) mit Stichverletzungen in Unterleib und Lunge tot in seinem Hauseingang gefunden. VormTäter fehlt jedoch jede Spur, auch ein Motiv ist nicht zu erkennen. 

Die Kommissare wissen zunächst nicht weiter. Als letztes Mittel erscheint ihnen eine groß angelegte Funkzellenauswertung. Die Hoffnung: Vielleicht kann die Befragung von Personen, die in der Mordnacht in der Nähe des Tatorts telefoniert haben, Licht ins Dunkel bringen. Drei Personen geraten im Zuge der nervenaufreibenden Befragung in den Fokus der Ermittler:  der vorbestrafte Maik Gerster (Till Wonka), der alte Eisenbahner Günter Born (Hermann Beyer) und die sprunghafte Katrin Sommer (Cordelia Wege).

Doch ist einer von ihnen der Täter?

 

Neuer "Polizeiruf" aus Halle: Sendezeit

Wie gewohnt liefert der neue "Polizeiruf" nicht nur eine spannende Kriminalgeschichte, sondern bietet darüber hinaus Einblicke in den Alltag und die Lebenswelten ganz unterschiedlicher Menschen. Die Stadt Halle ist dabei mehr als reine Kulisse für die Erzählung. 

Produziert hat den Film die filmpool fiction zusammen mit der in Halle ansässigen Produktionsfirma 42film mit Iris Kiefer als Produzentin. Thomas Stuber (40, "In den Gängen") führte Regie, das Drehbuch verfasste er gemeinsam mit dem in Halle geborenen Schriftsteller Clemens Meyer (43). Gedreht wurde im November und Dezember 2020.

"Polizeiruf 110" läuft seit 1971, zunächst für 20 Jahre im DDR-Fernsehen, seit Anfang der 1990er dann im gesamtdeutschen Fernsehen. Die Historie der Krimireihe beleuchtet die 90-minütige Dokumentation "Polizeiruf 110 – Die Krimidokumentation", die am 22. Mai um 20:15 Uhr im MDR ausgestrahlt wird. Eine Kurzfassung der Doku läuft auch am Abend der Premiere des neuen Ermittlerduos in der ARD. 

Zum "Polizeiruf"-Jubiläum zeigt der MDR eine Woche lang ausgewählte Folgen aus der Geschichte des beliebten Krimiformats. Highlight ist dann die erste Folge mit dem neuen Ermittlerteam aus Halle: Der erste Fall mit dem Titel "An der Saale hellem Strande" ist am Sonntag, 30. Mai, um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt