Fernsehen

ZDF-Sendung mit Steven Gätjen: Abbruch der Dreharbeiten wegen Todesfall!

Trauer in Mainz: Willi Krämer, früherer Chef des ZDF-Sports und einer der Gründerväter des Senders, starb jetzt im Alter von 88 Jahren.
Neue ZDF-Sendung wird nicht weiter gedreht Foto: ZDF

Im Sommer sollte die Sendung an den Start gehen. Doch jetzt ist die Zukunft von "Mit 80 Jahren um die Welt" mit Steven Gätjen wegen eines Todesfalls ungewiss.

Es sollte eine Adaption des niederländischen Formats "De wereld rond met 80-jarigen" werden. Das ZDF hatte vor kurzem die Dreharbeiten zu "Mit 80 Jahren um die Welt" begonnen. Darin gehen Senioren, die bisher wenig unternommen haben, auf große Reise in ferne Länder. An ihrer Seite: Moderator Steven Gätjen.

 

ZDF: Todesfall legt Sendung auf Eis

Doch nun gab es einen tragischen Vorfall. Auf einem Stopp auf Thailand ist ein 80-jähriger Teilnehmer der Reisegruppe am Freitag gestorben. Er erkrankte an einer Lungenentzündung und verstarb auf einem Krankentransport nach Bangkok. 

Ein medizinischer Belastungstest und eine Beurteilung der Hausärzte waren Grundvorausstzung für die Teilnahme. "Daraus ergaben sich keine medizinischen Einwände gegen die Mitwirkung an der Produktion", merkt das ZDF in einem Statement an.

Die anderen Teilnehmer und das gesamte Drehteam sind nun zurück nach Deutschland geflogen. Die Zukunft der Show ist damit ungewiss. Nach dem Todesfall hat sich das ZDF noch nicht dazu geäußert, ob die Dreharbeiten weitergehen und ob es überhaupt zu einer Ausstrahlung kommt. Eigentlich waren sechs Teile der Serie geplant.

"Die Nachricht macht uns traurig und betroffen. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen", reagierte der Leiter der ZDF-Hauptredaktion Show Oliver Heidemann.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt