Fernsehen

ZDF-Fernsehgarten | Nach Eklat: Andrea Kiewel ätzt gegen Luke Mockridge

Im ZDF-Fernsehgarten machte sich Comedian Luke Mockridge am Sonntag so lange über Senioren lustig, bis Andrea Kiewel seinen Auftritt abbrach.

Andrea kiewel im "ZDF-Fernsehgarten"
Andrea Kiewel hatte im ZDF-Fernsehgarten gestern wenig zu lachen. picture alliance/dpa

Was war denn da los im ZDF-Fernsehgarten? Um in den Worten von Moderatorin Andrea Kiewel zu antworten: „Ich mache diese Sendung seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten.“

Doch was war passiert?

 

ZDF-Fernsehgarten: Luke Mockridge sorgt für Skandal

„Woran erkennt man alte Menschen? Sie haben graue Haare, sind schrumpelig und riechen nach Kartoffeln.“ – Mit Spitzen wie diesen erntete Luke Mockridge im ZDF-Fernsehgarten vor allem Buh-Rufe. Als er nach Furzgeräuschen auch noch Affen und Elefanten imitierte, brach Andrea Kiewel seinen Auftritt nach der Hälfte der geplanten Zeit ab.

Das ZDF versuchte auf Twitter mit Humor zu reagiere:

 

Andrea Kiewel über Luke Mockridge

Später berichtet Kiewel, dass Mockridge nicht zu den Proben gekommen sei, weil er angeblich verschlafen habe.

„Ich denke, er wollte gar nicht, dass wir wissen, was er vorhat. Dass dann ein Künstler wagt, auf meiner Bühne vor meinem Publikum wie ein Affe rumzuspringen, halte ich für das mieseste Verhalten, das es unter Kollegen geben kann. Und weil wir im Festivalmodus sind: Shame on you, Luke Mockridge. Never ever again“, so Kiewel.

Auf Nachfrage der BILD äußerte sich Mockridge gestern nicht. Sein Vater nahm ihn gegenüber dem Boulevardblatt allerdings in Schutz: „Luki ist gerne doppelbödig unterwegs. Ich glaube nicht, dass er das böse gemeint hat. Sonst ist er zu älteren Menschen immer freundlich.“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt