Kino

Zac Efron ließ sich vom "Sucker Punch"-Ausbilder schleifen

Ausgerechnet vom Trainer seiner Ex-Freundin Vanessa Hudgens ließ sich Zac Efron für "The Lucky One" auf Kampfgewicht trimmen.

Zwischen "The Lucky One - Für immer der Deine" und "High School Musical" liegen für Zac Efron vier Jahre, ein Imagewechsel, eine gescheiterte Liebe mit dem damaligen Co-Star Vanessa Hudgens - und ein gutes Dutzend Kilos. Letztere musste er sich für "The Lucky One" auf die Rippen futtern. Den notwendigen Beistand holte er sich ausgerechnet beim Trainer seiner Ex-Freundin. Im Film spielt Efron einen Rückkehrer aus dem Irakkrieg. Bei sich trägt er das Foto einer hübschen jungen Frau, die er für seinen Glücksbringer hält. Als er sie findet, will er sie für sich gewinnen. Nun, Liebe geht durch den Magen und zur Vorbereitung auf die Rolle stopfte Hänfling Zac massenhaft Hühnchenpüree in sich hinein.

 

Vom Teenieschwarm zum ganzen Kerl

"Ich habe mich buchstäblich durch die Wände gefressen", erzählt der Star. "Ich habe zuerst nichts anderes getan, als andauernd zu essen, um Gewicht zuzulegen. Aber das hat mich noch nicht zum Soldaten gemacht. Ich fühlte mich nicht wie einer und konnte nicht einmal wie einer posieren. Da habe mich an den Trainer erinnert, der Vanessa für 'Sucker Punch' stark gemacht hat." Der harte Schliff hat sich zumindest optisch gelohnt: Zac Efron beeindruckt mit dicken Oberarmen und auch sonst scheinen sich die angefressenen Kilos gut zu verteilen. Ob sich der Teenieschwarm aus "High School Musical" auch wirklich gut macht als harter Marine auf der Balz, wissen wir ab dem 26. April. Dann startet "The Lucky One - Für immer der Deine" in unseren Kinos.



Tags:
TV Movie empfiehlt