Kino

Zac Efron: "Ich masturbiere 17 Mal am Tag - freihändig!"

Das sind schier unglaubliche News: Zac Efron enthüllt in einem Interview, dass er sich täglich mindestens 17 Mal (!) selbst befriedigt! Und dazu braucht er nicht immer seine Hände...

Zac Efron
Zac Efron enthüllt Unglaubliches! (Getty Images) Getty Images

"Gott, verdammt, wohooo!" Mit knallrotem Kopf taucht Zac Efron aus seiner Erfüllung bringenden Pose wieder auf. Gerade hat der Schauspieler seinem Interviewer James Franco gezeigt, wie er ohne Hände zum Höhepunkt kommt. Stopp, was hat er getan?

Die skurrile Szene ist Teil von James Francos neuem Kinofilm "The Interview". Darin gibt der "High School Musical"-Star vor, sich vor dem Interview bereits 17 Mal beglückt zu haben und dies auch während dem Autofahren zu tun. Besonders anschaulich wird es, als er es live im Studio "vormacht". Dann nimmt das Gespräch einen noch verrückteren Dreh, als Franco und Efron fantasieren, wie sie schon morgens in erregte Stimmung kommen. Doch dazu braucht es keinen Playboy oder Sex-Filmchen - für die beiden reicht schon ein Blick in den Spiegel. Zum Schluss fragt James Franco sein Gegenüber, ob er ein Problem hätte. Eine naheliegende Frage, nebenbei angemerkt. "Ob ich ein Problem habe?", fragt Efron zurück. "Der Mittlere Osten hat Probleme, ich habe eine Lösung!"

"The Interview" kommt am 12. März 2015 in die deutschen Kinos. In der Komödie geht es um den Journalisten Dave Skylark (James Franco) und seinen Produzenten Aaron Rapoport (Seth Rogen). Sie machen die beliebte Promi-Talkshow "Skylark Tonight", auf die auch der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un aufmerksam wird. Dieser lädt die beiden zum Gespräch ein. Doch die CIA möchte sich diese Chance nicht entgehen lassen, den Diktator umzubringen - und engagiert die Fernsehmacher als Killer.

Zac Efrons verrückten Auftritt bei "Skylark Tonight" seht ihr hier:

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt