Serien

„Young Sheldon“ verrät woher sein Lieblingswort „Bazinga“ kommt

Im „The Big Bang Theory“-Spin-Off „Young Sheldon“ haben Fans nun erfahren können, woher Sheldons Lieblingswort „Bazinga“ eigentlich kommt.

Young Sheldon Heftige Kritik
Besser spät als nie: Sheldon lüftet das Geheimnis hinter "Bazinga"!

An „The Big Bang Theory“ Fans dürfte kaum vorbei gegangen sein, dass Sheldon ziemlich oft sein Lieblingswort „Bazinga“ in den Raum wirft. Bis jetzt gab es dafür aber nie eine Erklärung. Im Spin-Off „Young Shelden“ wurde das Geheimnis aber nun gelüftet.

In der am vergangenen Donnerstag den den USA ausgestrahlten Folge von „Young Sheldon“, macht sich Sheldon, gespielt von Iain Armitage auf den Weg in einen Comic-Laden auf der Suche nach „praktischen Scherzartikeln um sich kindischer zu benehmen“. Der Ladeninhaber schickt ihn zu einem großen rot gelben Werbebanner für Scherzartikel der Firma „Bazinga“. Der Slogan der Firma lautet: „Wenn’s Spaß macht, ist es von Bazinga!“

 

Sheldon probiert seine neuen Scherzartikel direkt an seinem Vater und Bruder aus, unter anderem eine Dose mit Nüssen aus der eine Schlange springt und eine Kaugummipackung, die den Daumen schnappt, sobald jemand versucht, einen Kaugummi herauszuziehen. Jedes Mal, wenn eines seiner Opfer auf die Scherze hereinfällt, ruft er stolz „Bazinga“. Am Ende der Folge bringt er seine Schwester dazu, sich auf ein Pupskissen zu setzen. „Und so wurde ich zum verrückten Schelm, den meine Freunde kennen und lieben gelernt haben“, sagt schließlich der erwachsene Shelden (gesprochen von Jim Parsons).

Nach zwölf Staffeln endet „The Big Bang Theory“ 2019. „Young Sheldon” wird natürlich fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!