Serien

"You"-Staffel 3: Diese emotionale Storyline wurde gestrichen

Eigentlich wollten die Serienschöpfer von "You" in Staffel 3 mehr über Joes Vergangenheit erzählen. Doch ein Todesfall führte zum Ändern des Scripts.

"You"-Staffel 3: Diese emotionalen Szenen sehen wir nicht
"You"-Hauptdarsteller Penn Badgley. Foto: JOHN P. FLEENOR/NETFLIX

Seit Freitag ist die dritte Staffel von "You" endlich auf Netflix verfügbar und wir erfahren, wie es mit Joe weitergeht. Doch wie Serienschöpferin Sera Gamble nun gegenüber "TVLine" verriet, gibt es eine Storyline, die die Macher eigentlich in den neuen Folgen zeigen wollten, die jedoch aus dem Script geschrieben werden musste. 

Der traurige Grund: Eigentlich sollte der Darsteller Mark Blum in Rückblenden erneut in die Rolle des Buchladenbesitzers Mr. Mooney schlüpfen, den wir bereits aus der ersten Staffel kennen. Doch im März 2020 starb der Mime an den Folgen seiner Coronavirusinfektion. 

 

"You"-Staffel 3: Geschichte um Mr. Mooney gestrichen

"Wenn man daran denkt, wie alt Joe in diesen Rückblenden von [Staffel 3] ist, hatten wir uns eigentlich eine Geschichte vorgestellt, die erzählt, wie er Mr. Mooney zum ersten Mal traf", so Gamble, die mit ihren Kollegen auf die Traumata eingehen wollte, die Joe zu dem Mann machten, der er heute ist. "Wir waren sehr gespannt, wie diese Beziehung am Anfang war. Sie sehen in Staffel 1 ein wenig von der Mitte und dem Ende, also wollten wir eine Geschichte erzählen, die ihn aus diesen [Gruppenhäusern], in denen er war, und zum Buchladen führte. Ich war wirklich aufgeregt."

Der Tod von Mark Blum jedoch wirbelte alle Pläne durcheinander. Noch immer zeigt sich Gamble geschockt über den Verlust des Schauspielers: "Mark Blum war ein sehr talentierter Darsteller und es war eine Freude, mit ihm zu arbeiten. Wir waren am Boden zerstört, [als wir von seinem Tod erfuhren]. Es ist das erste Mal gewesen, dass ich eine Storyline umschreiben musste, weil so etwas Tragisches geschehen ist."

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt