Stars

Wie in „You“: Chris D’Elia soll Minderjährige belästigt haben

Chris D’Elia spielt „Henderson“ in der Netflix-Serie „You – Du wirst mich lieben“, der minderjährige Mädchen missbraucht. Per Twitter melden sich jetzt Frauen, die wirklich vom Schauspieler belästigt worden sein sollen.

Chris D'Elia spielt in der Netflix-Serie "You" einen Pädophilen - auch im echten Leben wird er nun bezichtigt, eine Minderjährige belästigt zu haben
Chris D'Elia solle Minderjährige sexuell belästigt haben. Bild: Netflix

Es wäre so gruselig wie furchterregend: „Henderson“, der Komiker in „You – Du wirst mich lieben“ macht junge Mädchen mithilfe von K.-o.-Tropfen gefügig und missbraucht sie dann. Chris D’Elia (40), ebenfalls Komiker und Henderson-Darsteller wird jetzt vorgeworfen, Minderjährige sexuell belästigt zu haben. Der 40-Jährige soll die Mädchen auf sozialen Netzwerken wie Instagram und Twitter mit seinem offiziellen Account angeschrieben haben. Er wollte Nacktfotos von seinen Opfern und persönliche Treffen. Netflix hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert, auch die Serie ist noch auf dem Streaming-Dienst verfügbar.

 

Chris D’Elia leugnet Belästigungs-Vorwürfe

Die erste, die die Nachrichten des Schauspielers und sein Interesse dahinter veröffentlichte, war Simoné Rossi. Auf Twitter postete sie Screenshots der eindeutigen Forderungen. Darüber schreibt sie: „Stell dir vor, du bist 16 und wirst von einem Stand-Up-Comedian angemacht, der doppelt so alt ist wie du.“ Sie hatte Glück, ihm damals nicht in die Falle getappt zu sein: „Und der einzige Grund, warum du dich nie mit ihm getroffen hast und nie körperlich verletzt wurdest, ist, dass du damals gerade einen Freund in deinem Alter getroffen hattest.“

Reiht sich der Schauspieler damit in die Hall of Sexualstraftäter und tritt in Jeffrey Epsteins und Harvey Weinsteins schreckliche Fußstapfen? Immerhin meldeten sich nach Rossis Enthüllung noch weitere Frauen, die er angeschrieben haben soll.

 

Chris D’Elia weist Belästigungs-Vorwürfe von sich

D’Elia selbst weist die Vorwürfe von sich. So beteuert er in einem „Deadline.com“-Statement: „Ich weiß, dass ich im Laufe meiner Karriere Dinge gesagt und getan habe, die Menschen verletzt haben könnten, aber ich habe zu keinem Zeitpunkt wissentlich minderjährige Frauen verfolgt. Alle meine Beziehungen waren legal und einvernehmlich.“ Bisher wurden die Anschuldigungen der Frauen nicht bewiesen. Der Komiker kenne sie auch überhaupt nicht, habe sie nie getroffen oder ihnen unangebrachte Fotos geschickt. Obwohl er angeblich nichts getan haben will, möchte er künftig an sich arbeiten: „Ich war ein dummer Kerl, der sich absolut von seinem Lifestyle gefangen nehmen ließ. Das ist meine Schuld. Ich habe schon seit einiger Zeit darüber nachgedacht und ich verspreche, dass ich mich weiterhin bessern werde.“

Konsequenzen gibt es trotz mangelnder Beweislage bereits: Laut der „Los Angeles Times“ kündigten ihm seine Agenten und sein Manager.

Nun bleibt abzuwarten, ob den Frauen auch von juristischer Seite Glauben geschenkt wird.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt