X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Xavier Naidoo: Zurück bei "Sing meinen Song" auf Vox

Die Zuschauer von "Sing meinen Song" dürften ihren Augen kaum getraut haben: Denn Xavier Naidoo feierte sein Comeback in der Vox-Show und sorgte für Irritation.

Xavier Naidoo bei "Sing meinen Song"
Viele Zuschauer fragen sich: Warum war Xavier Naidoo gestern bei "Sing meinen Song" zu sehen? Foto: VOX / Markus Hertrich

Eigentlich hatten sich viele TV-Zuschauer gestern auf eine neue Folge von "Sing meinen Song" auf Vox gefreut. Doch statt einer neuen Folge rund um Max Giesinger & Co. sendete Vox stattdessen völlig überraschend eine Highlight-Folge namens "Sing meinen Song - Die lustigsten Momente". Anscheinend war beim Sender die Angst vor einem Quoten-Flop angesichts der parallel stattfindenden Übertragung des DFB-Pokal-Halbfinales groß. Ein Flop war für viele Zuschauer die Sendung per se zwar nicht unbedingt, auch wenn sich die meisten auf eine neue Folge gefreut hatten, doch die Rückkehr von Xavier Naidoo sorgte für viel Ärger in der Fan-Community.

Der Sänger hatte die Vox-Show in den ersten drei Staffeln bekanntermaßen geleitet und war im Special zwar ohne eigenen Song, aber in vielen Zwischensegmenten zu sehen. RTL hatte die Zusammenarbeit mit dem umstrittenen Musiker in der letzten Staffel von DSDS beendet, nachdem ein Naidoo ein Video veröffentlicht hatte, in dem er offensichtlich rassistische Äußerungen tätigt. Seitdem fällt Naidoo immer wieder durch krude Aussagen und Verschwörungstheorien auf, die er u.a. in einer Telegram-Gruppe teilt und veröffentlicht.

Weil der Sender Vox zur RTL-Gruppe gehört, waren viele Zuschauer sehr verwundert darüber, dass Naidoo tatsächlich sein "Sing meinen Song"-Comeback feiern durfte und äußerten deshalb scharfe Kritik am Sender:

Gegenüber BILD äußerte sich der Vox zu den schwerwiegenden Vorwürfen: „Auf die Ausstrahlung seiner musikalischen Darbietungen haben wir bewusst verzichtet, weil wir uns von seinen zuletzt getätigten Aussagen klar distanzieren. Eine weitere Zusammenarbeit mit Xavier Naidoo schließen wir aus diesem Grund auch aus.“ Warum Vox Naidoo trotzdem eine Bühne geboten hat im "Sing meinen Song"-Special, ist trotzdem unklar.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt