Kino

"X-Men"-Fortsetzung stürmt die Kinocharts

Drei Jahre nach der Premiere des letzten "X-Men", lockt der neuste Marvel-Streifen zahlreiche Zuschauer in die Kinos. In Deutschland und den USA belegen die Mutanten nach dem ersten Wochenende Platz 1 der Kinocharts.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

Gegen die Mutanten-Liga um Magneto, Wolverine und Professor X ist selbst das Monster "Godzilla" machtlos. Am Startwochenende von "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" spielte der Film in den USA solide 90,7 Millionen Dollar ein und verdrängte das Kult-Remake von der Kinospitze. Damit startete "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ hinter "Godzilla", "The Amazing Spiderman 2" und "Captain America: The Winter Soldier" als vierterfolgreichster Film des Jahres in den Staaten.
 
Dort nutzten viele das Feiertagswochenende am Memorial Day für einen Kinobesuch. Auch dank der hochkarätigen Starbesetzung, ließen sich Filmfans den mittlerweile siebten Teil der Mutanten-Saga nicht entgehen. Neben Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Halle Berry und Peter Dinklage übernahmen die vielversprechenden Newcomer Nicholas Hoult und Ellen Page tragende Rollen.
 
In Deutschland verzeichneten die Kinokassen ähnliche Erfolge. 275.000 Besucher sahen sich den Film von Regisseur Bryan Singer an und spielten dabei etwa 3 Millionen Euro ein. Weltweit konnten sich die Produzenten über Einnahmen von etwa 262 Millionen Dollar am Eröffnungswochenende freuen. 

Für einen Vorgeschmack auf den aktuellen "X-Men"-Streifen, sehen Sie hier in die actionreiche  Eröffnungssequenz



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt