VOD

WWE: Undertaker beendet seine Wrestling-Karriere | Der "Deadman" ist Geschichte

In der letzten Folge der bewegenden WWE-Doku "The Last Ride" erklärt "The Undertaker" aka Mark Calaway, dass er wohl nie wieder in den Wrestling-Ring steigen wird!

Der "Undertaker" feiert sein großes WWE-Comeback
Knapp 30 Jahre lang hat der "Undertaker" die WWE geprägt. Jetzt hat Mark Calaway bekanntgegeben, dass er wohl nie wieder in den Wrestling-Ring steigen wird. Getty Images

Schon mehrmals hatte "The Undertaker" angekündigt seine aktive Wrestling-Karriere zu beenden. Doch immer wieder zog es Mark Calaway, so der echte Name der Wrestling-Ikone, zurück in den Ring, in dem er als "Deadman" unsterblich wurde. Wie der 55-Jährige jetzt allerdings in der letzten Folge der Wrestling-Dokumentation "The Last Ride" verkündete, hat die WWE-Legende "an diesem Punkt in meinem Leben und meiner Karriere, […] kein Verlangen, jemals wieder in den Ring zu steigen." Es wäre das Ende einer fast 30-jährigen Wrestling-Ära, die mit seinem ersten Auftritt im November 1990 beim WWE-PPV "Survivor Series" begann.

 

"The Undertaker": Hat er sich mit dem „Boneyard Match“ von der WWE verabschiedet

Zuletzt sahen wir den "Deadman" bei Wrestlemania 36, der ersten WWE-Großveranstaltung, die wegen Covid-19 komplett ohne Publikum abgehalten werden musste. Wie "The Undertaker" in "The Last Ride" enthüllte, war sein spektakuläres "Boneyard Match" gegen AJ Styles vermutlich sein großer Abschied von der WWE – und ursprünglich ganz anders geplant! Doch die Corona-Einschränkungen machten es unmöglich, dass sich der Undertaker noch einmal vor einem ausverkauften Stadion beweisen konnte, weshalb relativ kurzfristig ein filmisch inszeniertes Duell auf dem Friedhof dem "Undertaker" die letzte Würde erweisen konnte.

So spektakulär der WWE-Abschied des „Undertakers“ auch verlief, so dramatisch und traurig waren die Begleitumstände: Am Tag vor der Aufzeichnung des Duells ist sein Bruder Tim an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Ein schwerer Schock für den 55-Jährigen, der seine Entscheidung für immer aus dem Wrestling-Business auszusteigen sicherlich auch begünstigt hat.

Einen kleinen Hoffnungsschimmer will der "Undertaker" seinen Fans dennoch lassen, falls WWE-Besitzer Vince McMahon tatsächlich noch einmal auf ein Comeback der WWE-Legende angewiesen wäre: "Im Notfall setzt man auf den Undertaker. Das müsste ich dann in Betracht ziehen. Sag niemals nie." Einen spannenden Clip aus "The Last Ride" seht ihr hier:

 

Die komplette Dokumentation könnt ihr euch exklusiv beim WWE Network anschauen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt