close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Sport

WWE Skandal: Deshalb dürfen Live-Shows trotz Corona-Infektion weitergehen!

Auch zukünftig will die WWE ihre wöchentlichen Shows "RAW" und "Smackdown" trotz einer Corona-Infektion bei einem Wrestler live austragen. Das wird durch diesen umstrittenen Erlass möglich.

Roman Reigns WWE
WWE-Superstar Roman Reigns gehört aufgrund seiner Leukämie-Erkrankung zur Risikogruppe. Trotzdem setzt die WWE ihre Live-Shows fort. Foto: Getty Images

In Corona-Zeiten dürfen in vielen Ländern dieser Welt nur noch die lebensnotwendigen Geschäfte und Institutionen weitermachen: Dazu gehören natürlich Krankenhäuser, Ärzte, der Lebensmittelhandel, die Post, die Bahn und die WWE… Moment mal, hat sich in der Aufzählung evtl. ein peinlicher Fehler eingeschlichen? Tatsächlich nicht. Denn die größte Wrestling-Organisation der Welt bekam vom Gouverneur von Florida den Status als "systemrelevantes Unternehmen" zugeschrieben und darf deshalb trotz Corona-Verboten weiterhin Live-Shows ihrer wöchentlichen Sendungen "RAW" und "Smackdown" sowie aller zukünftiger Pay-per-Views produzieren, die im heimischen Performance Center in Orlando, Florida aufgezeichnet werden.

Die Entscheidung wird landesweit extrem kontrovers aufgenommen, da ein Wrestler der WWE bereits positiv auf COVID-19 getestet wurde und andere große Sport-Ligen, wie u.a. die NBA, in ähnlichen Situationen die komplette Liga gestoppt haben, um die Corona-Bestimmungen einzuhalten. Da eine körperbetonte Sportart wie Wrestling keine Möglichkeit der Abstand-Einhaltung bietet, war die Ausnahmegenehmigung in Florida die einzige Möglichkeit, um die Live-Shows weiter beizubehalten. Wie die US-Sportseite ESPN berichtet, soll eine Sprecherin des Gouverneurs von Florida die Entscheidung folgendermaßen begründet haben: "Angestellte von professionellen Sportarten und Medienproduktionen, die sich an ein nationales Publikum richten, sind entscheidend für die Wirtschaft von Florida."

Selbst viele Fans der WWE reagierten in den sozialen Medien mit Empörung auf die Entscheidung.

Die WWE hatte die Beibehaltung von Live-Shows gegenüber TMZ damit gerechtfertigt, dass "es in dieser harten Zeit wichtiger denn je ist, die Menschen ablenken zu können. Wir produzieren Inhalte in einem abgeschlossenen Set mit dem notwendigen Personal und folgen den angemessen Richtlinien. Gleichzeitig sichern wir mit den Maßnahmen die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Sportler und unserer Mitarbeiter." Ob Wrestler wie Roman Reigns, der wegen seiner Leukämie-Erkrankung zur Risikogruppe gehört, nun von den Live-Shows ausgeschlossen wird, ist derzeit unklar.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt