Kino

Woody Harrelson ist das Gegenteil seiner "Panem"-Rolle

In "Die Tribute von Panem" spielt Woody Harrelson einen verlotterten Alkoholiker. Eine Rolle, mit der er sich selbst gar nicht identifizieren kann.

Die durfte Woody Harrelson beweisen, als er eine der Hauptrollen in "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" annahm. Denn für die Figur des Haymitch Abernathy musste er sämtliche private Überzeugungen über den Haufen werfen. Im ersten Teil der "Panem"-Trilogie spielt Woody Harrelson einen verlotterten, alkoholabhängigen ehemaligen Tributen, der seine beiden Schützlinge Katniss und Peeta, gespielt von Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson, auf die tödlichen Hungerspiele vorbereiten muss. Dabei lebt der "Zombieland"-Star eigentlich sehr gesund. Er ist überzeugter Veganer, setzt sich engagiert für den Tierschutz ein und hält sich körperlich fit. Einzig den Hang zum Berauschen teilt er mit seiner Filmfigur.

 

Vollrausch für Woody Harrelson

Zur Vorbereitung auf die Dreharbeiten musste sich Woody Harrelson so richtig betrinken. Auch wenn er sich privat die Sinne lieber von Marihuana betören lässt, war der Griff zur Flasche aus Recherchegründen sehr naheliegend. Um seinen Energiehaushalt dennoch nicht zu stören, ernährte sich der 50-Jährige während der Dreharbeiten zum Ausgleich ausschließlich von Rohkost.



Tags:
TV Movie empfiehlt