Kino

Wo bleiben die "Bad Boys 3"?

Seit über zehn Jahren hoffen Action-Fans auf die Rückkehr der beiden coolen Drogencops. Also: Woran liegt's eigentlich? Fragen wir doch einfach mal Produzent Jerry Bruckheimer ...

Wo bleiben die "Bad Boys 3"?
Wo bleiben die "Bad Boys 3"? (Sony) Sony

Die Abenteuer der beiden "Bad Boys" Will Smith und Martin Lawrence - im Kino zu bewundern in den Jahren 1995 und 2003 - waren für Freunde markiger Action und ebensolcher Sprüche eine wahre Pracht. Allerdings sind seit "Bad Boys II" ja schon wieder satte 11 Jahre vergangen. In der Zeit hätte man ja schon eine weitere Trilogie um die beiden Drogencops drehen können. Wo zu Hölle bleibt also Teil drei? Dass Hollywood in Zeiten der Sequels und Prequels eine solche Erfolgsstory nicht weiterkurbeln möchte, ist doch wenig wahrscheinlich. Auf eine entsprechende Frage hat Produzent Jerry Bruckheimer jetzt bereitwillig Auskunft gegeben. Und mal wieder hat jeder andere Schuld - nur nicht er selbst: "Es ist eigentlich ganz witzig: Erst schaffen wir es, dass Sony den Film unbedingt machen will - und Will Smith fällt aus wegen zweier anderer Projekte. Dann kommt Will zurück und möchte ihn unbedingt machen - und Sony sagt 'nicht der richtige Zeitpunkt'. Dann kommt 'Ride Along' raus, wird zum Riesen-Erfolg, alle wollen's prompt wieder anpacken - nur Will macht schon was anderes. Aber jetzt versuche ich, alle unter eine Hut zu bekommen. Immerhin arbeiten wir schon am Script. Also bleiben wir zuversichtlich ..."

 

Schwierige Schatzjagd

Auch zu Teil drei seiner "National Treasure"-Reihe - hierzulande bekannt als "Das Vermächtnis der ..."-Filme mit Nicolas Cage - gab's ein Update. Wenn auch ein eher zurückhaltendes: "Das sind die härtesten Filme von allen, da sie rein auf Hinweisen basieren. Es ist so schwierig sie auszuarbeiten. Aber jetzt haben wir den ersten Akt fertig... Der wird hoffentlich zu Teil zwei führen und der dann zum dritten Akt - und dann läuft das Ding."



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!