Sport

WM 2018: Schock bei der Aufstellung gegen Südkorea | 5 Spieler ausgetauscht

Thomas Müller DFB
Überraschung beim Spiel Deutschland gegen Südkorea in Gruppe F: Ausgerechnet Thomas Müller nimmt auf der Bank Platz! Getty Images

Im entscheidenden Spiel gegen Südkorea tauscht Bundestrainer Jogi Löw konsequent aus: Die Startelf ist auf fünf Positionen gegenüber dem Schweden-Spiel verändert. Aus verschiedenen Gründen.

Eine derart konsequente Rotation hatten nur wenige DFB-Fans: Insgesamt fünf Spieler tauscht Bundestrainer Jogi Löw beim Gruppenspiel gegen Südkorea gegenüber der Startelf gegen Schweden aus. Klar war bereits: Wegen dem verletzten Sebastian Rudy und dem gelb-rot gesperrten Mats Hummels waren zwei Positionen im DFB-Team vakant. Niklas Süle ersetzt Jerome Boateng – wohl auch, weil er mit dem wiedergenesenen Mats Hummels reichlich Erfahrung beim FC Bayern München gesammelt hat.

Der gegen Schweden etwas wacklige Antonio Rüdiger nimmt auf der Bank Platz. Zurück im Team ist auch Sami Khedira, der im defensiven Mittelfeld die Rolle von Sebastian Rudy einnimmt. Gleich zwei überraschende Wechsel unternimmt Löw hingegen in der DFB-Offensive: DFB-Veteran Thomas Müller muss nach zwei durchwachsenen Spielen auf der Bank Platz nehmen. Für ihn rückt Leon Goretzka ins Team. Der zukünftige FC Bayern-Spieler darf sich damit auf seinen ersten Startelf-Einsatz freuen.

Außerdem ist Mesut Özil nach seiner Schweden-Auszeit zurück in der DFB-Startelf. Für ihn muss Julian Draxler auf die Bank. Die Startelf sieht somit folgendermaßen aus:

Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, J. Hector - Khedira, T. Kroos - Goretzka, Özil, Reus - Ti. Werner



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt