Sport

WM 2018: Isländische Nationalmannschaft entwickelt Stopver-Programm

Pünktlich zur WM 2018 hat die Fluggesellschaft Icelandair, gemeinsam mit der isländischen Nationalmannschaft ein Erlebnis-Programm für durchreisende Fluggäste entwickelt. Wir haben das Programm getestet.

Aron Gunnarson
Island-Kapitän Aron Gunarsson hat bei der Entstehung des Programms mitgewirkt Icelandair

Von Lou Hoffmann

Es ist vier Uhr morgens, als ich erschrocken aufwache und einen Blick auf den Wecker werfe. Draußen ist es taghell, obwohl es mitten in der Nacht ist. Ich versuche mich umzudrehen und weiterzuschlafen, aber keine Chance.

Also stehe ich auf und setze mich vor das Hotel-Fenster. Ich schaue direkt auf den Hafen von Reykjavik, wo die Fischer und Seefahrer langsam mit ihrer Arbeit beginnen. Auch ein paar Touristen sind schon auf den Beinen und warten darauf, dass ihre Whalewatching-Tour startet.

Für mich steht heute Anderes auf dem Plan, denn ich bin nach Island geflogen um den „Team Iceland Stopover“ zu testen. Ein Programm was Icelandair gemeinsam mit Spielern der isländischen Nationalmannschaft entwickelt hat. In verschiedenen kostenlosen Aktivitäten können Durchreisende die kleine Fußball-Nation und die Lieblingsplätze der Fußball-Stars kennenlernen.

 

Ein Besuch in Laugarvatn - Der Lieblingsort von Birkir Bjarnason

Umringt von schneebedeckten  Bergen, am Rand von einem riesigen See sitzen wir in der Therme von Laugarvatn. Das Wasser wird durch die Wärme im Boden aufgeheizt und ist herrlich entspannend nach der langen Wanderung am Morgen.

Der Spa-Aufenthalt war nämlich die Belohnung für die Wanderung durch den Nationalpark Thingvellír am Morgen. „Passt gut auf, wo ihr hintretet“, warnt uns der Guide auf der Hinfahrt. Und wir wussten schnell, worauf die Warnung abzielte. Rechts und links des Weges liegen riesige Schluchten. Teilweise sind sie mit glasklarem Wasser gefüllt, aber die meisten bestehen aus nackten, schwarzen Felsen

 

Iceland you stole my heart 🇮🇸 so in love with country and people.

Ein Beitrag geteilt von Lou (@lousview_) am

 

Thingvellír: Wo Gletscher und Schluchten sich treffen

Die ganze Landschaft ist mit Moos und kleinen Sträuchern übersät, aber etwas ist komisch. Bis mir auffällt, dass es an zwei Dingen liegt. Erstens: Es gibt keine Bäume, die größer als ich sind (und ich bin kleine 1,69 groß…). Und zweitens: Es ist absolut still. Kein Auto ist weit und breit zu hören oder zu sehen, keine Menschen, einfach nur Stille.

Team Iceland Stopover
Foto: Icelandair

Unsere Tour führt uns vorbei an dem Vulkan, dessen Name keiner Aussprechen kann (Eyjafjallajökull) und Seen mit glasklarem, aber eiskaltem Wasser bis hin zum Wasserfall Oxararfoss. Der hat schon die Macher von "Game of Thrones" begeistert hat, die hier Szenen zur 4. Staffel gedreht haben. Vor dem Wasserfall ziehen wir alle unser Island-Trikot an und schießen ein Erinnerungs-Gruppenfoto.

 

Ein Mittagessen im Gewächshaus

Mein absolutes Highlight des Tages ist aber das Mittagessen in einem riesigen Tomaten-Gewächshaus. Und es ist exakt so skurril, wie es sich anhört. Umgeben von riesigen Tomatenranken löffeln wir fruchtige Tomatensuppe mit selbstgebackenem Brot. Der Besitzer des Gewächshauses erklärt uns, dass die Temperaturen in Island es unmöglich machen, Obst und Gemüse anzubauen. Die Wärme im Boden lässt sich aber in Gewächshäuser leiten.

Die nächste Nacht wird ähnlich kurz, wie die vorherige – es ist schwer sich an die Helligkeit bei Nacht zu gewöhnen. Aber der Ausblick, den wir genießen rettet alles. In der Spitze von Reykjaviks Kirche – der Hallgrimskirkja – weht uns ein frischer Wind um die Nase. Heute ist der Himmel grau und es nieselt, aber die kleinen bunten Häuschen strahlen von selbst.

Auf dem Rückweg zum Hotel machen wir einen kurzen Zwischenstopp an Reykjaviks berühmtesten Ort. Dem Hügel, an dem zur EM 2016 zehntausende Isländer ihre Nationalhelden mit dem berühmten „Hu!“ feierten.

Leider bleibt nicht viel Zeit um Reykjavik mit seinen vielen Bars, Restaurants und Museen zu erkunden, denn heute ist schon der Abreisetag. Im Hotel angekommen packen wir schnell unsere Sachen zusammen und fahren zum Flughafen. 3 Stunden später sind wir wieder in Hamburg angekommen. Müde aber mit der Gewissheit, ich werde wiederkommen. Und mein Favorit für die WM steht jetzt selbstverständlich auch fest.

 

Island bei der WM 2018

Island ist die kleinste Nation, die an der WM teilnimmt. Das erste Spiel bestreiten sie in Gruppe D am 16. Juni gegen Argentinien. Am 22. Juni treffen die Wikinger auf Nigeria und am 26. Juni auf Kroatien. Die Spiele werden entweder im ZDF oder ARD ausgestrahlt.

 

Team Iceland Stopover

Mit den Spielern der isländischen Nationalmannschaft hat Icelandair ein Stopover-Programm für alle Fluggäste entwickelt. In 90-minütigen Aktivitäten können die Gäste Island erkunden und auf den Spuren der Nationalhelden wandern. Von Mai bis Ende Juni wird das Programm kostenlos angeboten.

Zur Auswahl stehen Relax like a Pro (Aufenthalt im Spa Laugarvatn), Support like an Icelander (Besuch bei einem Spiel der Nationalmannschaft), Footballing Family (Ein Training in der Breiðablik-Akademie für Jugendliche) oder Goal in One (Eine Partie Mitternachts-Golf).



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!