VOD

Wladimir Klitschko lehnte die Rolle des "James Bond"-Bösewichts ab!

Im Interview mit TV Movie Online verriet uns Wladimir Klitschko, wie er es fast nach Hollywood geschafft hätte!

Wladimir Klitschko Celebrity Hunted
Im exklusiven Interview mit TV Movie Online verrriet uns Wladimir Klitschko, dass er das Angebot als "Bond"-Böswicht einmal freiwillig abgelehnt hat. Foto: IMAGO / Eventpress

Am 03. Dezember startet die neue Amazon Prime Serie „Celebrity Hunted“. An drei Freitagen können sich die Zuschauer:innen auf jede Menge Spaß, Spannung und Action freuen. Unter dem Radar eines Ermittlerteams mussten zehn Promis für zwei Wochen untertauchen. Hochkarätig besetzt ist die Serie alle Mal. Unter den Flüchtigen stellt sich auch Boxlegende Wladimir Klitschko der Herausforderung. Während die meisten Teilnehmer:innen der Show im Team antraten, war er als Einzelkämpfer auf der Flucht. Im Interview mit TV Movie Online erzählt uns der promovierte Sportwissenschaftler und Unternehmer, wie ihn seine dreißigjährige Box-Karriere auf „Celebrity Hunted“ vorbereitete und wieso ihm der sportliche Erfolg eine Rolle bei „James Bond“ verwehrte. 

In den letzten Jahren durften wir Wladimir Klitschko nur selten in TV-Shows erleben. Was den 45-Jährigen dieses Mal dazu brachte Ja zu sagen, erzählt er uns jetzt: "In dreißig Jahren Leistungssport habe ich die Prinzipien Focus, Agility, Coordination und Endurance, also Ausdauer verfolgt und das konnte ich bei 'Celebrity Hunted' auch perfekt einsetzen. Wie man beim Boxen sagt: Die Show passte wie die Faust aufs Auge zu mir." Nach seinen Erfolgen im Ring, hat es sich der Boxer zum Ziel gemacht, sein Wissen möglichst vielen Menschen zugängig zu machen. Zusammen mit Tatjana Kiel entwickelte er vor sechs Jahren eine Methode, die jedem helfen soll, seine eigenen Ziele zu erreichen. Für Wladimir Klitschko war die Show "die perfekte Möglichkeit zu zeigen, dass meine Methode, FACE the Challenge, auch funktioniert."  

Auch interessant:

Aber der Sport alleine reichte dem Allrounder damals offenbar nicht aus! Nebenbei schnupperte Klitschko immer wieder in die Welt des Films  und Fernsehens. Zu sehen war er unter anderem bei "Ocean’s Eleven", "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken". Doch  damit  nicht genug! Im Interview verriet er uns jetzt  eine kleine Sensation -  denn Wladimir Klitschko hätte beinah eine der begehrtesten Rollen Hollywoods gespielt. "Ich bin über meine Agentur angesprochen worden, ob ich ein E-Casting für die Rolle des 'James Bond'-Bösewichts aufnehmen kann, da sie momentan auf der Suche nach dem richtigen Mann sind. Meine damalige Lebensgefährtin war Schauspielerin und hat mir Tipps gegeben, wie man das am besten macht."  

Diese Hilfestellungen haben ihre Wirkung offenbar nicht verfehlt, denn schon wenig später wurde er vom "James Bond"-Regisseur Sam Mendes nach London eingeladen. Vor deren Kamera habe er das Gleiche dann nochmal gemacht und überzeugte auch direkt.  Für Sam Mendes stand fest: 'You’re the man, let’s do it!". Was für die meisten Schauspieler wohl den Höhepunkt der Karriere darstellen würde, war  für den Profi-Sportler eine  fiese  Zwickmühle. "Ich habe Sam Mendes gesagt, ich gebe dir vier bis sechs Wochen und ich bin dabei. Daraufhin sagte er wiederum: 'Spinnst du? Die Dreharbeiten dauern sechs Monate, du musst trainiert sein - das ist eine Riesenproduktion.' Aber das war 2014, da war ich noch Leistungssportler, also habe ich gesagt, es tut mir leid Sam, aber ich muss die Rolle absagen."  Schade - viele seiner Fans hätten ihn mit Sicherheit zu gerne als den Gegenspieler des Kult-Agenten gesehen.  Ob er solch ein Angebot jemals wiederbekommen wird, ist fraglich - aber bedeutet das auch, dass er seine damalige Entscheidung bereut? 

"Jein, bei James Bond mitzumachen ist natürlich etwas Besonderes, aber der Sport war damals einfach zu wichtig für mich."  Auch wenn es vor sieben Jahren mit dem Agentenfilm auf der großen Kinoleinwand nicht klappen wollte, konnte er sich jetzt in "Celebrity Hunted" zumindest in puncto Action richtig austoben. 

Wir sind gespannt, wo wir das sympathische Multitalent in Zukunft noch sehen werden. Wer sich selber von seinem Actionhelden-Potenzial überzeugen lassen will, sollte  ab dem 03. Dezember „Celebrity Hunted“ bei Amazon Prime anschauen. 

Das Interview führte Merle Rebbin  

 

*Affiliate Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt