Fernsehen

"Wish I was Here": Zach Braff feiert in New York

Lange hat "Scrubs"-Star Zach Braff um die Produktion seines neuen Films "Wish I Was Here" gekämpft - jetzt feierte er mit seinem Cast die Premiere in New York. Donald Faison, Kate Hudson und Joey King erzählen, warum ihnen so viel an dieser Geschichte liegt.

Josh Gad, Ashley Greene, Zach Braff, Kate Hudson, Joey King, Donald Faison
Josh Gad, Ashley Greene, Zach Braff, Kate Hudson, Joey King, Donald Faison (Getty Images) Getty Images

Er schrieb am Drehbuch mit, führte Regie, spielte die Hauptrolle und produzierte "Wish I Was Here" auch noch. In diesem von vielen ersehnten Film steckt ganz viel Zach Braff. Dabei hätte es der 39-Jährige fast gar nicht geschafft, diese Story auf die Leinwand zu bekommen. Ihm fehlte schlicht das Budget, um die Geschichte nach seinen Vorstellungen zu machen. Auch der Erfolg nach "Garden State" half nicht. "Keiner der Finanziers, die sich uns präsentierten, wollten mir die Entscheidung über den finalen Schnitt oder den Drehort überlassen. Sie wollten auch noch bekanntere Stars. Das war einfach lächerlich für mich", erzählte Braff jetzt bei der Premiere in New York.

Stattdessen sammelte der "Scrubs"-Schauspieler Geld über die Crowdfunding-Seite Kickstarter. Dort konnten Fans das Filmprojekt mit Spenden unterstützen und in Windeseile war das notwendige Budget beisammen. Im Cast durfte natürlich auch nicht "Scrubs"-Buddy Donald Faison fehlen. Er unterstütze seinen Kumpel während des gesamten Prozesses und zeigte sich nun äußerst erleichtert. "Ich wünsche mir, dass die Fans oder die Leute, die Geld investiert haben, mehr zurückbekommen. Das wäre großartig!"

Unter den Profiteuren wäre dann auch die 14-jährige Joey King. Der Shooting-Star spielt in "Wish I Was Here" Zach Braffs Tochter - und glaubte so sehr an das Projekt, dass sie über Kickstarter Geld spendete. "Ich war einer der Unterstützer, bevor man überhaupt an eine Rolle für mich dachte. Ich war eine der 47.000."

Und es hat sich ausgezahlt, denn der Film wurde bereits von einigen Kritikern hochgelobt. "Wish I Was Here" erzählt von dem arbeitslosen Schauspieler Aidan (Zach Braff). Vor allem seine Frau Sarah (Kate Hudson) hält die Familie mit den beiden Kindern (Joey King und Pierce Gagnon) finanziell über Wasser. Trotzdem können sie sich die Privatschule nicht mehr leisten und unterrichten die Kinder zu Hause. Als dann auch noch Aidans Vater schwer krank wird, gerät sein Leben völlig aus der Bahn.

Zweifach-Mama Kate Hudson war besonders begeistert von ihrer Rolle. "Ich habe es geliebt, diesen Charakter darzustellen. Ich bin ein großer Fürsprecher von Frauen, arbeitenden Frauen mit mehr Rechten am Arbeitsplatz. Ich denke, es gibt eine Menge Frauen, die Sarahs Schwierigkeiten und Probleme als arbeitende Mutter nachvollziehen können."

"Wish I Was Here" startet am 9. Oktober in den deutschen Kinos.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt