Stars

"Reich & Sexy"-Diana Buergin: "Wir werden polarisieren"

Am 19. September bekommen die „Geissens“ Konkurrenz aus dem eigenen Haus: Dann zeigt RTL2 die Doku-Soap „Reich & Sexy“ um die drei Luxus-Freundinnen Diana, Svetlana und Julia. TVMovie sprach mit einer von ihnen.

Diana Buergin
Diana Buergin ist eine von drei Luxus-Mamas, die ab dem 19. September in der neuen RTL2-Doku-Soap "Reich & Sexy" zu sehen sind. instagram/dianabuergin

Neue RTL-Show "Reich & Sexy"

Yoga unter Palmen. Cocktails im Pool. Parties in eleganter Abendrobe. Diana Buergins Instagram-Profil bedient viele Klischees über das Leben im Luxus – ihr Alltag: Die 35-Jährige ist mit dem wohlhabenden Gastronomen Tim Buergin verheiratet und verbringt ihre Zeit oft in Nobelboutiquen, in Villen oder auf Luxus-Reisen.

Ab heute Abend um 21.15 Uhr ist die gebürtige Ukrainerin gemeinsam mit ihren Freundinnen Svetlana und Julia in der neuen RTL2-Doku-Soap „Reich & Sexy“ zu sehen. Die Frauen haben alle etwas gemeinsam: „Sie sind jung, schön, reich und ihre Muttersprache ist Russisch“, kündigt der Sender an. Das Wichtigste jedoch: Sie sind alle drei Mütter. In vier Folgen können Zuschauer mit den Freundinnen in ihren Nobel-Lifestyle eintauchen...

"Wir werden polarisieren"

TVMovie sprach mit Diana Buergin über „Reich & Sexy“, Neid und ihren Alltag als Zweifach-Mama, Ehefrau und Unternehmerin.

Werdet ihr die neuen „Geissens“?
Nein, bei „Reich & Sexy“ stehen drei Freundinnen im Mittelpunkt, die ganz andere Probleme als Familie Geiss haben. Es geht nicht darum, dass wir nur im Auto rumfahren und Champagner trinken und shoppen, sondern jeder einzelne von uns hat eine Geschichte:  Jede von uns hat Träume und Wünsche und wir versuchen, uns gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. Das ist der Kernpunkt der Sendung. Ein bisschen wie „Sex and the City“ - nur mit Kindern. Wir nehmen uns nicht immer ganz ernst (lacht).

Wie kam es dazu, dass du bei „Reich & Sexy“ mitgemacht hast?
Ich habe das Fernsehen nie gesucht, sondern das Fernsehen kam zu mir. Ich bin der Meinung, alles hat einen Grund – und wenn das Fernsehen auf mich zukommt, dann mache ich das auch. Ich war schon in einigen TV-Berichten und in der Sendung „Glamourkids“ - da waren Julia und Svetlana auch bereits dabei, nur getrennt von einander. Anschließend kam der Sender auf uns zu und hat gefragt, ob wir drei Interesse an dem Format „Reich & Sexy“ hätten. Wir wussten damals ja noch nicht wohin die Reise geht, aber wir fanden es spannend und haben direkt ja gesagt.

Jede von euch will sich noch einige Träume in der Sendung verwirklichen. Welche sind das bei dir – und klappt das?
Ich habe als Kind und Jugendliche viel getanzt, sogar eine Tanzausbildung gemacht. Doch ich musste die Ukraine mit meinen Eltern verlassen, weil ich jahrelang schwer krank war und niemand wusste, woran das lag - bis die Ärzte feststellten, dass es die Radioaktivität ist, die seit derTschernobyl-Katastrophe dafür sorgte, dass meine Organe schlechter funktionierten. Mit dem Tanzen war es das damit. Einer meiner größten Träume ist es, wieder auf der Bühne zu stehen und zu tanzen, und Svetlana und Julia versuchen mich dabei zu unterstützen. Nur so viel: Der Traum besteht immer noch. Für mich geht es aber auf jeden Fall weiter in der Richtung! Außerdem wünsche ich mir, dass mein Mann mir einen neuen Antrag macht – der erste war nicht so perfekt, wie ich es mir vorgestellt hatte: Es passierte ungeduscht und verheult nach vielen Missverständnissen. So hatte ich mir das nicht vorgestellt! Natürlich habe ich ihn trotzdem angenommen. Aber ich bin eben Perfektionistin!

Auf Instagram hast du geschrieben, du hättest mehr negative Reaktionen auf deine Teilnahme an der Sendung erwartet...
Ja, die Reaktionen waren allerdings bisher überraschend positiv. Wir wissen, dass wir und die Sendung polarisieren werden. Natürlich habe ich auch schon zahlreiche negative Kommentare geerntet, ich bekomme jeden Tag sehr viele Anfeindungen von Menschen, die meinen Lebensstil oder mich persönlich aus Neid beleidigen, zum Beispiel einen Transvestiten nennen. Aber ich sehe solche Kommentare als Kompliment und Gott sei Dank tun solche Äußerungen mir mittlerweile nicht mehr weh. Ich nehme solche Kommentare mit einem Lächeln und lasse sie nicht zu sehr an mich herankommen. Ich gönne jedenfalls jedem sein Glück und freue mich, wenn ich schöne Frauen sehe! Ich bin so wie ich bin – und entweder die Leute mögen mich oder eben nicht.

Sind viele Menschen neidisch auf dich?
Ich achte ehrlich gesagt nicht so darauf. In Frankfurt waren mein Mann und ich schon vor der TV-Sendung bekannt, sind bunte Hunde. Wir werden oft mit den „Geissens“ verglichen, aber wir sind jünger und hübscher (lacht). Ich mag den Vergleich zu den Beckhams lieber.

Inwiefern hat sich dein Leben(sstil) geändert, seit du deinen Mann kennengelernt hast?
Wir haben uns schnell verliebt, schnell geheiratet und ziemlich schnell Kinder gekriegt. Aber das Klischee „Russin trifft reichen Deutschen und lässt sich von ihm Kinder machen“ trifft auf uns nicht zu! Ich wusste damals nicht, dass er reich ist, als wir uns kennengelernt haben und ich musste richtig um ihn kämpfen! Als wir unser erstes Date schließlich hatten, hat er mich nicht mehr losgelassen. Abgesehen von der emotionalen Ebene hat sich auch einiges getan: Ich war bereits vorher erfolgreich in meinem Marketing-Job, aber habe nun viel mehr Freiheiten und das Glück, dass mein Mann mich reich beschenkt und mir gern ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ohne die finanzielle Sicherheit meines Mannes hätte ich wohl keine Firmen gegründet, da wäre mir das Risiko zu groß gewesen.

Wie bekommst du als Chefin von zwei Firmen und Zweifach-Mama Kinder und Karriere unter einen Hut?
Es ist schwierig, darum müssen wir alles strikt organisieren. Wir haben eine Nanny – ohne sie wäre die Karriere auch gar nicht möglich. Dadurch habe ich mehr Luft und Zeit, doch es funktioniert bei uns auch nur so gut, weil alles durchgeplant ist. Ich mache alles schnell und effektiv, sonst ginge es gar nicht: Also erledige ich vormittags Berufliches und Beautybehandlungen, mittags hole ich die Kinder aus dem Kindergarten und der Krippe ab und wir verbringen den Nachmittag zusammen. Die Kindheit ist so kurz und ich möchte nichts verpassen. Zeit ist der größte Luxus, den wir haben – das ist das einzige, was wir mit Geld nicht kaufen können. Meine Kinder sind das Wichtigste! Neben Kindern und Karriere ist es aber auch wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen und sich nicht als Frau aufzugeben.

Was meinst du damit?
Jede Frau sollte einmal im Monat etwas für sich tun: Zur Pediküre gehen, sich schön machen – dann ist man auch glücklich! Nur dann kann man auch eine gute Mutter sein!

Wie wichtig ist dieses „Etwas für sich tun“ für dich?
Für mich ist ein gepflegtes Äußeres ein absolutes Muss, nur so fühle ich mich wohl. Wenn ich einen Monat keine Pediküre mache, merke ich schon, wie meine Laune sinkt. Ich gönne mir also regelmäßig eine Pediküre, Maniküre, Wimpernverlängerung, Gesichtsbehandlungen, Lymphdrenagen und mache viel Sport! Für mich ist es wichtig, einen schönen Körper zu haben und gut auszusehen. Das sind für mich aber Muss-Punkte, die fest zu meinem Tagesablauf gehören. Entspannung hingegen sind Massagen, Gesichtsbehandlungen, Abendessen mit meinem Mann... Ich habe die letzten Jahre kaum mehr als drei Stunden am Stück geschlafen, habe beruflich einiges erreicht und jahrelang meine Interessen für die Kinder hintenan gestellt, deshalb habe ich mir diese Zeit für mich verdient und gönne mir das ohne schlechtes Gewissen!

Werden wir in Zukunft mehr von euch sehen? Wird es eine zweite Staffel geben?
Das müssen wir abwarten. Der Sender ist sehr begeistert von uns, aber es kommt natürlich auf die Zuschauer an. Wenn die Leute gerne zusehen wollen, und das auch mit unserem Alltag klappt, würde ich natürlich gerne etwas machen. Aber das entscheide nicht ich, sondern die Leute, die die Sendung schauen. Mein Mann und ich haben sogar schon Angebote für eigene Formate und einen Kinofilm bekommen – mehr darf ich aber noch nicht verraten (lacht).

Mehr von Diana Buergin seht ihr um 21.15 Uhr in "Reich & Sexy" auf RTL II.

von Sophie Piper



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt