Kino

Wilson Gonzalez Ochsenknecht: Für diese krasse Rolle ging er nach Hollywood

Nach „Die Wilden Kerle“ hat sicher Jung-Schauspieler Wilson Gonzalez Ochsenknecht sein erstes, internationales Engagement sichern können.

Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Roland Emmerich, Stonewall
Mittlerweille auch auf den amerikanischen Leinwänden zu sehen: Wilson Gonzalez Ochsenknecht / Getty Images

Der Sprung über den Teich ist geschafft! Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht, macht jetzt auch außerhalb Deutschlands von sich Reden. In dem historischen Drama „Stonewall“, das die Geschichte der berühmten Christopher Street und die Anfänge der Schwulen- und Lesben-Bewegungen erzählt, übernahm der 24-Jährige eine Nebenrolle.

Für den Star-Regisseur Roland Emmerich („Godzilla“, „Independence Day“) schlüpfte Ochsenknecht Junior an der Seite von Jonathan Rhys Meyers und Jeremy Irvine in die Rolle des Transvestiten Hans Keller.

Wie auch im Film „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk“ übernimmt Wilson Gonzales eine charakterstarke Rolle. Mit seinem ungewöhnlichen Look will er jetzt auch in Hollywood durchstarten.

 

Yesterday at the @stonewallmovie world premiere! #tiff15 #stonewall

A photo posted by Wilson Gonzalez (@willywonkaweinhaus) on

Den Anfang hat er bereits erfolgreich gemeistert: Auf dem Toronto Film Festival durfte der deutsche Jung-Star neben den Hollywood-Größen über den roten Teppich laufen. Am 19. November können wir Wilson in seiner ungewöhnlichen Rolle erleben, dann kommt „Stonewall“ in die hiesigen Kinos.



Tags:
TV Movie empfiehlt