Stars

William und Harry in Sorge: Krankenhaus-Schock bei den britischen Royals

Prinz Harry und Prinz William
William und Harry in Sorge: Krankenhaus-Schock bei den britischen Royals Foto: WPA Pool / GettyImages

Die britische Königsfamilie rund um Queen Elizabeth II ist besorgt. Deshalb wurden Prinz Harry und Prinz William nun im Krankenhaus gesichtet.

Prinz Philip, Ehemann der Queen und Großvater der Prinzen Harry und William, ist stolze 96 Jahre alt. Wenig verwunderlich also, dass er gelegentlich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat.

Erst im Juni letzten Jahres litt der Duke of Edinburgh an einem Infekt und musste deshalb ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Prinz Philip im August 2017
Prinz Philip, Duke of Edinburgh, am 02. August 2017. Foto: WPA Pool / GettyImages

Nun gibt es erneut Grund zur Sorge, denn Prinz Philip muss an der Hüfte operiert werden. Dieser Eingriff ist für orthopädische Chirurgen Alltag, doch je älter ein Patient ist, desto höher ist das Risiko. Das liegt vor allem an der Vollnarkose, in Folge derer ältere Herrschaften oft geistige und körperliche Einschränkungen in Kauf nehmen müssen.

Man kann sich also vorstellen, wie belastend die Situation für die Angehörigen Philips sein muss.

Prinz Harry und sein älterer Bruder William statteten ihrem Großvater daher vergangenen Freitag einen Krankenbesuch ab. Davon darf man zumindest ausgehen, denn ein Fotograf lichtete sie beim Verlassen des Kranken ab, in dem Prinz Philip derzeit liegt.

"Seine Royale Hochheit, der Duke von Edinburgh wurde heute Nachmittag ins King Edward VII Krankenhaus in London eingewiesen, um sich einer geplanten Operation an der Hüfte zu unterziehen, die morgen stattfinden wird", lautet das offizielle Statement seitens der Royals.

Wir wünschen Prinz Philip gute Besserung und hoffen, dass er die OP unbeschadet übersteht. Prinz Harry würde die Teilnahme seines Großvaters bei der bevorstehenden Hochzeit mit Meghan Markle sicherlich viel bedeuten. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt