Fernsehen

Willi Herren: Foodtruck komplett abgebrannt | War eine Kerze der Grund?

Der Lebenstraum des verstorbenen Entertainers ist zerstört.

Willi Herren Foodtruck
Willi Herren (Mitte) mit Calvin Kleinen (links) und Henrik Stoltenberg Mitte April bei der Eröffnung seines Foodtrucks. Foto: Imago

Wenige Tage vor seinem Tod Ende April erfüllte sich Willi Herren einen Lebenstraum: Die eigene Reibekuchen-Bude eröffnete am 16. April in Frechen. Eigentlich sollte „Willi Herren's Rievkoochebud“ verkauft werden, doch daraus wird nichts. In der Nacht vom 2. auf den 3. Mai brannte der Foodtruck komplett ab.

 

Willi Herren: Polizei ermittelt Brandursache

Wie es zu dem Brand kam, ist bisher unklar. Aktuell ermittelt die Polizei. Angeblich war der Truck Herrens „größter Traum seit Kindertagen“. Laut Angaben der „Bild“ wurde die Feuerwehr am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr alarmiert. Sechs Wagen seien im Einsatz gewesen, konnten aber nichts mehr retten. Das kleine Geschäft sollte Herren aus den Schulden helfen.

 

Brandursache geklärt?

Wie Herrens Geschäftspartner Jörg Hansen gegenüber „Bild“ erklärte, belaufe sich der Schaden auf 150.000 Euro. Noch immer ermittelt die Polizei, ob es sich um Brandstiftung oder einen technischen Defekt handelt. „Bild“-Reporter hörten am Unfallort ein Gespräch mit, demzufolge ein brennendes Teelicht schuld an der Katastrophe sein könnte. „Möglich sei, dass Funken auf ein Kuscheltier am Boden übersprangen“, heißt es.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt