Kino

Will Gluck verfilmt das Leben der Agatha Christie

Will Gluck verfilmt das Leben der Agatha Christie
Will Gluck verfilmt das Leben der Agatha Christie

Paramount Pictures kündigte vor einiger Zeit einen Kinofilm namens "Agatha" über die legendäre Krimiautorin und "Queen of Crime" Agatha Christie an.

Paramount Pictures kündigte vor einiger Zeit einen Kinofilm namens "Agatha" über die legendäre Krimiautorin und "Queen of Crime" Agatha Christie an. Inzwischen konnte der Filmemacher Will Gluck (Einfach zu haben, Freunde mit gewissen Vorzügen) für die Regie verpflichtet werden. Die mehrfach preisgekrönte Schriftstellerin Agatha Christie (1890-1976) ist für ihre Charaktere Hercule Poirot als belgischer Detektiv und der neugierigen älteren Dame Miss Marple bekannt, die in zahlreichen Romanen knifflige Kriminalfälle lösen. Auch im Leben der britischen Autorin gibt es bis heute ein ungeklärtes Mysterium. Im Jahr 1926 verschwand die damals 36-jährige Autorin spurlos und wurde nach einer spektakulären Suchaktion erst zehn Tage später in einem Hotel aufgefunden. Vorausgegangen war der tragische Tod ihrer geliebten Mutter und einer außerehelichen Affäre ihres Mannes. Nun soll der Film Licht ins Dunkel bringen. Das Drehbuch schreibt die noch wenig bekannte Autorin Allison Schroeder. Die Produktion übernehmen Chris Bender, Cale Boyter, Mary Parent, JC Spink und Jake Weiner. Ein Besetzung ist noch nicht gefunden. Beovir die Dreharbeiten zu "Agatha" beginnen, wird Regisseur Gluck für Sony Pictures das Musical Annie mit Quvenzhané Wallis in der Titelrolle in Szene setzen.


Tags:
TV Movie empfiehlt