Fernsehen

"Wetten, dass..?"-Quoten so schlecht wie nie!

Der Quoten-Absturz von "Wetten, dass..?" geht weiter: Erstmals schalteten weniger als sechs Millionen Zuschauer die ZDF-Show ein. Ex-Produzent Holm Dressler gibt Moderator Markus Lanz die Schuld am Dauer-Tief.

Markus Lanz Quoten
Markus Lanz im Quoten-Tief

Auch am vergangenen Samstag konnte Markus Lanz den Abwärtstrend nicht stoppen. Nur noch 5,85 Millionen Zuschauer wollten "Wetten, dass..?" aus Düsseldorf sehen. Erstmals rutschte der Show-Dino unter die sechs Millionen-Marke! Der Marktanteil lag bei 19,3 Prozent. Im Gegensatz zur Januar-Ausgabe gingen erneut knapp 500.000 Zuschauer verloren. Allerdings sendete man auch damals gegen große Konkurrenz: Das Finale vom RTL-"Dschungelcamp" kostete ordentlich Zuschauer.

Für Ex-"Wetten, dass..?"-Produzent Holm Dressler gibt es nur einen Schuldigen für den Absturz: Markus Lanz sei für die anhaltend miesen Quoten verantwortlich. Im Gespräch mit "Bild am Sonntag" (Bams) sagte er, dass Lanz die Weltstars vergraule: "Die großen Hollywoodstars bleiben weg, weil sie nicht mehr gut behandelt werden." So äußerte sich Tom Hanks im Ausland negativ über die Show und auch Gerard Butler musste einen denkwürdigen Auftritt zum Fremdschämen über sich ergehen lassen.

Thomas Gottschalk habe die Stars zwar häufig zu nett behandelt, "dafür hatten wir den Glanz in der Hütte. Die Promis waren gut gelaunt und kamen immer noch." Dressler glaubt: "Irgendwann wird sich die Quote bei fünf Millionen einpendeln. 'Wetten, dass..?' wird dann eine Samstagabendshow von vielen sein."

Bis zur Sommerpause wird es weiter Kritik für Markus Lanz hageln. Nur gute Quoten können ihm jetzt noch helfen. Die nächste Chance hat er am 5. April. Dann kommt die Show live aus Offenburg.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt