Fernsehen

Wer wird der Dance-Act des Jahres?

In der großen Entscheidungsshow von "Got to Dance" geht es um den Sieg und 100.000 Euro. Diese zwölf Tanzgenies stehen im Finale…

Für wen wird sich die Jury um Nikeata Thompson, Howard Donald und Palina Rojinksi (v. li.) entscheiden?
Für wen wird sich die Jury um Nikeata Thompson, Howard Donald und Palina Rojinksi (v. li.) entscheiden?
Eine Castingshow, die aus der Reihe tanzt: Bereits nach zwei Wochen Sendezeit wird im großen Finale der Sieger von "Got to Dance" gekürt. Auch sonst unterscheidet sich das neue Format von "Supertalent", "DSDS" und Co., denn im Contest und in den Battles steht vor allem das Talent der Kandidaten im Vordergrund.
 
Zwölf verschiedene Acts wählten die Jury um Palina Rojinski, Nikeata Thompson und Howard Donald zusammen mit den Zuschauern ins große Finale. Die Entscheidung in den Battles, bei denen zwei Künstler oder Gruppen in direkter Konkurrenz gegeneinander antreten mussten, fiel den Juroren bisher ziemlich schwer.

"Das Finale wird so emotional wie das Sylvester-Feuerwerk an der Cpoa Cabana in Rio. Und ich habe auch ein bisschen Angst davor," gibt Palina Rojinski zu. Die taffe Jurorin war bereits im Halbfinale den Tränen nahe.
 
Tänzerisch hat die Show im Finale einiges zu bieten: Das Trio Swinging Crocs präsentierte im ersten Halbfinale eine Boogie-Woogie-Show mit ordentlich Pfeffer. Die Berliner Hip-Hop-Truppe M.I.K. FAMILY hebte auf der Bühne als menschlicher Helikopter vom Boden ab und der Balletttänzer Dennis verzauberte das Publikum mit einer emotionalen Performance. Außerdem tanzen Einzeltänzer Vadim, Poppin Hood, Patrizia Kowalak, die Duette Veronika und Daniel und  Ben und Airdit, sowie die Tanzcrews Link2DancePatchwork, S’N’C Kidz, Penguin Tappers und die Dancefloor Destruction Crew im Finale gegeneinander. Am 5. Juli beginnt die Live-Show ab 20.15 Uhr auf SAT 1.  
 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt