Fernsehen

"Wer stiehlt mir die Show": Thomas Gottschalk verliert Sendung an Elyas M'Barek

Wie gewonnen, so zerronnen: Gerade hatte TV-Legende Thomas Gottschalk wieder eine Sendung moderiert, da muss er diesen Job auch schon wieder abgeben.

ProSieben: Thomas Gottschalk um 20:15 Uhr als Moderator
Thomas Gottschalk führte wie gewohnt souverän durchs Programm, musste jedoch am Ende der Sendung "Wer stiehlt mir die Show" den Moderationsstab an den Schauspieler Elyas M'Barek übergeben. Foto: ProSieben/Claudius Pflug

Wie zu "Wetten, dass…?"- Zeiten grüßte Gottschalk zu Beginn der Sendung „Wer stiehlt mir die Show?“ die Zuschauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dann wurde Günther Jauch kurz hinzugeschaltet, um seinem langjährigen Freund Tipps zu geben, wie man eine Quizshow zu moderieren hat. „Quatsch die Leute nicht so zu“, war einer von Jauchs Ratschlägen.

Als erstem Kandidaten war es Thomas Gottschalk gelungen, Joko Winterscheidt in "Wer stiehlt mir die Show?" sprichwörtlich die Show zu stehlen. Der 70-jährige Gottschalk durfte die Quizsendung auf ProSieben nun moderieren sowie nach seinen Vorstellungen gestalten. Was er auch prompt tat: Im Vorspann wurden Fotos vom Gesicht des Showmasters kurzerhand auf Winterscheidts Körper gesetzt. Zum Einlaufen wählte Gottschalk den Song „Jump“ der Band Van Halen. Außerdem hatte er eine Bar eingerichtet und mixte den Kandidaten während der Sendung den Cocktail Appletini.

 

Elyas M'Barek liegt bei "Wer stiehlt mir die Show" vorne

Joko Winterscheidt hingegen saß nun zusammen mit Palina Roijinski, Elyas M’Barek sowie einer zufällig ausgewählten Zuschauerin als Kandidatin in der Sendung und musste Gottschalks Fragen beantworten.

Ins Finale schaffte es schließlich Schauspieler Elyas M’Barek, der während der gesamten Quizsendung vorne lag. Dieser trat nun gegen Thomas Gottschalk an. Moderatorin Katrin Bauerfeind stellte die Fragen. So ganz nahm man Gottschalk nicht ab, dass er es mit den Antworten ernst meinte. Bei der Frage: „Wer erbt von seinem Onkel den Ring, um den es in ‚Herr der Ringe‘ geht?“, schrieb der Showmaster „der Neffe“ auf. Die Frage: „Wie heißt aktuell der älteste Charakter in der Daily Soap ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘?“, beantwortete er mit „Ist mir wurscht“.

Der 38-jährige M’Barek jedenfalls holte zuerst die ersehnten fünf Punkte und darf nächsten Dienstag die Sendung „Wer stiehlt Elyas M'Barek die Show“ moderieren und nach seinen Wünschen gestalten. Wir dürfen gespannt sein.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt