Stars

Wegen Donald Trumps Einreiseverbot: Diese Stars kommen nicht zu den Oscars!

Das umstrittene US-Einreiseverbot von Donald Trump erschüttert jetzt auch Hollywood: Diese Stars können jetzt wohl nicht zu den Oscars kommen!

Die Mieterin Film
Wegen Donald Trumps Einreiseverbot werden einige Stars nicht an den Oscars teilnehmen! Prokino

Aktuell bekräftigt US-Präsident Donald Trump, dass sein 90-tägiges Einreiseverbot für Bürger aus muslimisch-geprägten Staaten wie dem Iran, Sudan, Syrien, Lybien Somalia, Jemen und dem Irak einzig und allein dafür da sei, um die potentielle Terrorgefahr zu minimieren. Doch nicht nur weltweit äußerst sich Gegenwehr und starker Unmut gegen den neuen Erlass – auch Hollywood wird nun direkt mit den Auswirkungen konfrontiert.

Denn bekanntlich werden am 26. Februar die Oscars verliehen. Unter den Nominierten ist auch das iranische Drama "Die Mieterin", das wohl gute Chancen auf einen Oscar als bester fremdsprachiger Film (gegen Tony Erdmann) hat. Doch für die Darsteller und Produzenten des Dramas wird es wohl alles andere als ein glanzvoller Abend: Denn die Filmemacher dürfen wohl gar nicht erst einreisen.

 

Schauspielerin und Regisseur äußern Unmut

Regisseur Asghar Farhadi, der für „Nader und Simin – Eine Trennung“ bereits einmal mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, gab per Brief bereits bekannt, dass er die Verleihung im Angesicht des Einreiseverbots boykottieren muss. Auch Darstellerin Taraneh Alidoosti kündigte im Vorfeld an, dass sie der Verleihung nach der Bekanntgabe der politischen Entscheidung fernbleiben wird. Inwieweit die Oscars noch weiter vom Einsreiseverbot beeinflusst sein könnten, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Welche Filme übrigens die erfolgreichsten im letzten Jahr waren, seht ihr hier im Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!