Serien

"The Walking Dead": Reue beim Macher | Emotionales Statement

The Walking Dead Rick AMC
"The Walking Dead": Am Rand von Staffel 8 hat sich Schöpfer Robert Kirkman nun emotional zu den bisherigen Serientoden geäußert! Gene Page/AMC

Spätestens mit Staffel 8 hat "The Walking Dead" für viele Fans den Bogen überspannt: TWD-Showrunner Robert Kirkman äußert sich jetzt zu den vielen Toden in der Serie.

Er hat das Universum von "The Walking Dead" erschaffen: Und dennoch fällt es TWD-Schöpfer Robert Kirkman nicht immer leicht liebgewonnene Figuren aus der Reihe ausscheiden lassen. In einem Interview mit "Screen Junkies" hat das TWD Mastermind nun erstmals darüber gesprochen, wie es sich anfühlt langjährigen Kollegen mitteilen zu müssen, dass sie „gefeuert“ bzw. rausgeschrieben werden:

"Es ist in der Serie definitiv schwieriger, weil Darsteller involviert sind, die ein Teil dieser zusammengeschworenen Community in Georgia sind. Nicht nur sagt man einem Menschen, dass er ‚gefeuert sei‘, sondern sagt auch den verbliebenen Darstellern, dass man einen wichtigen Teil dieser Gemeinschaft rausnimmt. Das ist nicht nur sehr hart, schwierig, sondern einfach richtiger Mist. Ich bereue die Tode in der Serie deshalb deutlich mehr als in den Comics.“

 

Dennoch will der „The Walking Dead“-Schöpfer auch in Zukunft auf die „Jeder kann sterben“-Mentalität setzen, die sowohl die Comics als auch die Serie groß gemacht hat. Alle Infos zum Starttermin und Stream von „The Walking Dead“ – Staffel 8b erfahrt ihr in unseren Artikeln. Welcher Inhalt von den Comics erwartet wird und was die Macher zu Staffel 8 sagen, findet ihr bei uns. Die zweite Staffelhälfte von "The Walking Dead" – Staffel 8 ist ab dem 26. Februar 2018 beim Pay-TV-Sender FOX in Deutschland zu sehen und auch ab 1 Euro über Sky Go, Sky Ticket und Sky on Demand abrufbar. Den neuen Trailer zu Staffel 8 seht ihr auch bei uns. Welche Figuren in Staffel 8 sterben könnten, seht ihr in unserem Artikel. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt