Serien

"The Walking Dead": Kein krasser Cliffhanger in Staffel 7?

Nach dem Riesen-Schock im Staffel 6-Finale von "The Walking Dead" befürchten Zombie-Fans, dass auch die 7. Staffel mit einem fiesen Cliffhanger enden könnte. Dazu hat sich „The Walking Dead“-Erfinder und Comic-Autor Robert Kirkman jetzt geäußert.

"The Walking Dead" Staffel 7
"The Walking Dead"-Fans können Aufatmen: Zum Finale von Staffel 7 müssen wir laut Robert Kirkman nicht so leiden, wie im dramatischen Staffel 6-Finale! AMC

Neben der Unwissenheit, die sich bei Fans nach dem schockierenden Finale von "The Walking Dead"-Staffel 6 breit machte, reagierten viele Anhänger der Zombie-Serie auch mit einer gewissen Portion Frust. Schließlich müssen alle „The Walking Dead“-Fans knapp sechs Monate ausharren, um dann schließlich zu erfahren, welcher Fanliebling von Negan und seinem Baseball-Schläger Lucille ins Jenseits befördert wurde.

 

Nun äußerte sich „Walking Dead“-Schöpfer und Comic-Zeichner Robert Kirkman zum schwierigen Dilemma. Obwohl er im Interview mit „Enertainment Weekly“ anerkennt, dass die Macher der Serie so verfahren mussten, versteht er auch die heftige Reaktion der Fans. Kirkman versicherte, dass auch das Kreativteam rund um die Zombie-Serie die Kritik der Fans erhört haben. Und das soll auch Auswirkungen auf Staffel 7 haben.

Kein Cliffhanger in Staffel 7

So äußerte Kirkman einen Satz, der „The Walking Dead“-Fans sicherlich glücklich machen dürfte: „[…]ich denke nicht, dass man einen ähnlichen Cliffhanger am Ende der 7. Staffel erwarten sollte!“ Andererseits bestätigte der Schöpfer, dass ein Großteil der Zuschauer durchaus Spaß am „Ratespiel“ hat, welche beliebte Figur im Oktober das Zeitliche segnen wird. Die 7. Staffel von „The Walking Dead“ startet am 23. Oktober beim US-Sender AMC und ist einen Tag später auch in Deutschland auf dem Pay-TV-Sender FOX zu sehen. Einen epischen Trailer zur 7. Staffel von "The Walking Dead" haben wir hier vorbereitet:

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt