Serien

"The Walking Dead": Elf Hauptfiguren müssen in Staffel 7 sterben!

Zum Auftakt von Staffel 7 planen die Macher von "The Walking Dead" ein richtiges Massensterben: Gleich elf Hauptfiguren sollen den Serientod erleiden. Doch das hat vor allem mit den schwierigen Drehbedingungen der Zombie-Serie zu tun.

Walking Dead
Großes Massensterben bei "The Walking Dead"? Tatsächlich lassen die Macher in Staffel 7 gleich alle wichtigen Hauptfiguren sterben! Doch aus einem besonderen Grund!

Auweia: Eigentlich sollte Negans Baseballschläger „Lucille“ doch nur einen Liebling aus "The Walking Dead" in den Serienhimmel befördern. Doch stattdessen lassen die Macher der Zombie-Kultserie gleich alle elf Hauptdarsteller den Serientod sterben! Ihr habt richtig gehört: Rick, Michonne, Carl, Glenn, Maggie, Darryl, Aaron, Abraham, Eugene, Rosita und Sasha dürfen sich auf einen grausamen Serientod gefasst machen. Doch was planen die Macher mit dieser heftigen Aktion?

Tatsächlich sind daran nur die schwierigen Drehbedingungen Schuld: Um zu vermeiden, dass die Fans schon vor dem Start der 7. Staffel erfahren, wer tatsächlich von Negan brutal hingerichtet wurde, drehten die Macher einfach mit jeder Hauptfigur ihren jeweiligen Serientod. So soll die große Frage geheim gehalten werden: Wen hat Negan tatsächlich umgebracht?

Fans tippen auf Glenn

Auch wenn "Glenn"-Darsteller Steven Yeun gemeinsam mit Norman Reedus auf dem Weg zum Set von „The Walking Dead“ gesichtet wurde, sind sich die Fans fast sicher, dass wir unseren Serien-Liebling in der kommenden Staffel nicht allzu oft zu Gesicht bekommen werden. Dafür spricht nicht nur die Tatsache, dass „Glenn“ in den Comics stirbt, sondern dass Steven Yeun sich eine neue große Kino-Rolle geangelt hat.

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!