Fernsehen

Wackelpartie: Reality-Show "Newtopia" offenbar vor dem Aus!

Die Reality-Show "Newtopia" steht jetzt offiziell "unter Beobachtung" von Sat.1 - dass die Sendung bald abgesetzt wird, ist deshalb ziemlich wahrscheinlich.
Dass "Newtopia" wirklich noch wie geplant bis nächstes Jahr läuft, daran glaubt wohl niemand mehr. Jetzt steht das Format auch noch offiziell "unter Beobachtung" von Sat.1.

Quoten-Sinkflug und Kandidaten-Chaos: Dass die Reality-Show "Newtopia" bei Sat.1 kein spektakulärer Erfolg mehr wird, zeichnete sich bereits ab. Jetzt überlegt der Sender offenbar, das Pionier-Experiment abzusetzen. 

Seit sie im Februar auf Sendung ging, sorgte die ursprünglich auf ein Jahr ausgelegte Show "Newtopia" für Schlagzeilen: Egal, ob es um abgebrochene Live-Streams, diverse Notarzt-Einsätze oder skandalträchtige Bewohner ging. Sollte die Sat.1-Siedlung tatsächlich vorzeitig geschlossen werden, würde das angesichts extrem schwächelnder Quoten deshalb auch niemanden wundern. Gerade erst wurde ein neuer Minus-Rekord gemessen.

Wie "Quotenmeter" berichtet, erklärte Sat.1-Chef Nicolas Paalzow jetzt, dass "Newtopia" derzeit "unter Beobachtung" stehe. Die Show habe sich leider nicht so entwickelt, wie es sich die Macher gewünscht hatten. "Bei Reality hat man viel weniger Eingriffsmöglichkeiten als bei gescripteten Ideen. Wir sind auf die Dynamik angewiesen, die sich im Zusammenspiel der Protagonisten entwickelt. Und die ist leider nicht so ausgeprägt, wie erhofft“, klagte er.

 

Missglücktes "Fake"-Experiment?

Promi-Besuche, von Rainer Langhans bis Lady Bitch Ray, haben anscheinend keine große Wirkung gezeigt - der große "Faketopia"-Aufschrei vor einigen Wochen sei laut Paalzow allerdings auch eher spurlos an dem Format vorbeigegangen. Eine der Live-Kameras übertrug damals ein Treffen zwischen der Executive Producerin von Talpa Germany und den Show-Teilnehmern – diese Panne enthüllte, dass die Macher von "Newtopia" (anders als vorher angekündigt) also doch ins Geschehen eingreifen.

Auch, wenn "Newtopia" bald Geschichte sein dürfte, gibt sich Paalzow allerdings optimistisch: Man habe gelernt, "dass man mit einer faszinierenden Idee ein enormes Interesse und einen hohen Einschaltimpuls erzeugen" könne. Das müsse man dann allerdings auch erzählerisch halten, erklärte der Sender-Chef. Das hat wohl nicht wirklich funktioniert!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt